HSG-Frauen gewinnen klar

21:6 bei der SG Weissach im Tal

(kuj/kme). Mit 21:6 setzten sich die Handballerinnen der HSG Sulzbach-Murrhardt in der ersten Runde des Bezirkspokals bei der SG Weissach im Tal durch. In der Anfangsphase dominierte das Team aus der Bezirksklasse das Spiel klar und zog auf 4:1 (14.) davon. Dieser Vorsprung wurde aus einer stark agierenden Abwehr heraus erarbeitet. Mitte der ersten Halbzeit ließ die Konzentration bei der HSG nach. Die SGW kam auf 3:4 heran. Dann nahm HSG-Trainer Idris Kujenya bei der 5:4-Führung eine Auszeit. Durch zwei Tore von Luisa Mebert und einem Treffer von Ajscha-Marie Nikolai führten die Gäste zur Pause mit 8:4. In der zweiten Halbzeit schaltete die HSG einige Gänge hoch und erhöhte durch vier schnelle Tore von Sandra Göhrlich und Lisa Schmölzer auf 12:4 (35.). Danach ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Der Treffer zum 21:6 von Nikolai war der Endstand. Bei den Weissacherinnen war das fehlende gemeinsame Training anzumerken.

SG Weissach im Tal: Huraj – Strecker (1/1), Berg (1/1), Huber (1), Leister, Seitter, Weller (2/1), Heudorf, Schleicher, Barth (1). – HSG Sulzbach-Murrhardt: Rößle – Fritz, Tamara Spohn (3), Freier (1), Mebert (2), Weller (2), Bayh (3), Schmölzer (4), Knehr, Vanessa Spohn, Görlich (3), Leistner (1), Volkmer, Nikolai (2).