Zell steht im Mittelfeld

Knapper Heimsieg in der Luftgewehr-Bezirksoberliga

(rha). Nach Abschluss der dritten Runde in der Luftgewehr-Bezirksoberliga sind zwei Teams noch ohne Punktverlust. Mit der besten Einzelpunktezahl von 13:2 verteidigte der SSV Mundelsheim den Spitzenplatz. Der kam beim zuvor ebenfalls noch ungeschlagenen SSV Wiernsheim zum 3:2-Erfolg. Wiernsheim fiel auf den dritten Platz zurück. Auf Rang zwei steht der SSV Güglingen, der den SV Möglingen mit 3:2 bezwang. Mit einem ebenfalls noch positiven Punktekonto folgt der SSV Leingarten II auf Platz vier. Dahinter bilden der SSV Kleinsachsenheim und der KKSV Zell das Mittelfeld. Einen Führungswechsel gab es in der Wertung der besten Einzelschützen. Marlon Fried (Güglingen) fiel nach mäßigen 379 Ringen auf Rang vier zurück. Davor gibt jetzt ein Frauen-Trio vorerst den Ton an. Mit 388 Zählern setzte sich Teresa Röhl (Mundelsheim) an die Pole Position. Mit nur einem Punkt Rückstand folgt Svea Careen Blenk (Zell, 388).

Ergebnisse: KKSV Zell – SV Affalterbach III 3:2, SSV Kleinsachsenheim – SSV Leingarten II 1:4, SSV Wiernsheim – SSV Mundelsheim 2:3, SSV Güglingen – SV Möglingen II 3:2. – Tabelle: 1. SSV Mundelsheim 13:2 Einzelpunkte, 6:0 Mannschaftspunkte; 2. SSV Güglingen 10:5, 6:0; 3. SSV Wiernsheim 11:4, 4:2; 4. SSV Leingarten II 10:5, 4:2; 5. SSV Kleinsachsenheim 5:10, 2:4; 6. KKSV Zell 4:11, 2:4; 7. SV Möglingen II 5:10, 0:6; 8. SV Affalterbach III 2:13, 0:6. – Einzelwertung: 1. Teresa Röhl (Mundelsheim) 1162 Ringe; 2. Svea Careen Blenk (Zell) 1161; 3. Mona Jesser (Güglingen) 1157.