Mit viel Ehrgeiz um die Siege gekämpft

Familienturnier und Vereinsmeisterschaft bei der Tischtennisabteilung des Sportclubs Fornsbach

Freuten sich über ihre Erfolge: Die Tischtennistalente des Sportclubs Fornsbach, die mit großem Engagement überzeugten. Foto: privat

(pm). Über den großen Andrang bei zwei traditionellen Veranstaltungen freute sich die Tischtennisabteilung des Sportclubs Fornsbach. Den Anfang machte das Familienturnier, bei dem Jugendliche ein Team mit ihren Eltern oder erwachsenen Freunden bildeten und gegen andere Duos antraten. Den Sieg sicherten sich Benjamin Fahrian und Klaus Brutsch, die weiteren Podestplätze belegten Joel Hübner/Steffen Hübner und Amy Hübner/Rolf Goller. Beendet wurde der abwechslungsreiche Tag mit einem rasanten „Magic Mäxle“.

Bei der Vereinsmeisterschaft waren zunächst die Jugendlichen dran. Die Spiele waren hart umkämpft, der Ehrgeiz aller Teilnehmer immer deutlich spürbar. Bei den U-13-Jungen gewann Sascha Meisner den Pokal, hinter ihm platzierten sich Joel Hübner und Julius Wahl. Eine Extrawertung gab es für die Anfänger, hier setzte sich David Pereira vor Kristof Brutsch durch. Erste bei den U-18-Mädchen wurde Sophie Huber vor Amy Hübner und Lena Plapp. Weiter ging es mit Abteilung I der U-18-Jungen, hier hatte Tim Rothe die Nase vorne. Den zweiten Platz eroberte Marcio Pereira. In Abteilung II siegte Niklas Collin vor Benjamin Fahrian.

Bei den Erwachsenen wurden die Sieger im Jeder-gegen-jeden-Modus ermittelt. Kerstin Schieber erkämpfte sich den ersten Rang bei den Frauen vor Martina Uecker-Dietrich und Evelyne Mannschreck. Bei den Männern behielt Klaus Brutsch die Oberhand, indem er das entscheidende Duell gegen Bernd Wolf gewann. Den Abschluss bildet am 15. Juni das Bernd-Kleemann-Gedächtnisturnier.