Oldtimertreffen im Schwäbisch-Fränkischen Wald

Freunde des gepflegten Rosts sind aufs Vereinsgelände des Oldtimerclubs Großerlach eingeladen – Umfangreiches Programm

Stelldichein der alten Schätzchen beim Oldtimerclub: Die Vereinsleute heißen am Sonntag alle Besucher – mit oder ohne in die Jahre gekommenen fahrbaren Untersatz – willkommen. Foto: privat

GROSSERLACH/MURRHARDT (pm). Eine feste Größe am Tag des Schwäbischen Waldes, so auch Sonntag, 16. September, ist seit jeher das Treffen des Oldtimerclubs Großerlach in Grab-Morbach. Da der Verein in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, haben sich die Mitglieder fürs Programm einiges einfallen lassen.

Eine Präsentation der Fahrzeuge gehört natürlich dazu, und wer möchte, kann an einer Mini-Rallye rund um Großerlach teilnehmen, heißt es in der Vorschau auf den Sonntag. Speziell für die Schlepperfreunde wird eine Traktorenausfahrt angeboten. Die Vorführung der Startprozedur eines Lanz-Traktors wird die Erde erbeben lassen und zeigen, wie aufwendig es war, diese Maschinen in Gang zu bringen. Die Clubwerkstatt, mit einigen Fahrzeugen der Mitglieder, ist zur Besichtigung geöffnet.

Das zentrale Geschehen wird sich jedoch im und rund um den Hof der Firma Haag in Morbach abspielen. Dort kann man die angereisten Oldtimerfahrzeuge bestaunen, interessante Details entdecken und sich von der früheren Technik und Ästhetik begeistern lassen. Die Freunde des gepflegten Rosts werden so manches intensive Benzingespräch führen. Auch dürfen die Gäste ein wenig in Nostalgie schwelgen – nach dem Motto: „So einen hatte ich auch mal, hätte ich ihn doch nicht verkauft!“

Die Hocketse im Hof wird mit Livemusik begleitet – Oldies natürlich. Bei schlechtem Wetter kann man unters Dach schlüpfen. Es werden regionale Spezialitäten vom Galloway-Rind angeboten und das Kuchenbuffet ist traditionell gut bestückt.

Der Oldtimerclub freut sich auf viele Besucher, die mit ihren alten Schätzchen vorbeischauen – egal ob Auto, Motorrad, Traktor oder Nutzfahrzeug. Genauso sind alle anderen Interessierten und Freunde betagter Technik und vergangener Schönheiten willkommen.

Wer standesgemäß anreisen möchte, aber keinen eigenen Oldtimer besitzt, kann das Angebot der Oldtimerbusse nutzen, die an diesem Tag in der gesamten Region unterwegs sind. Die Linie4 verkehrt ab Murrhardt nach Grab und zurück und hält direkt am Festgelände in Morbach.

Das Treffen beginnt um 10.30 Uhr in Grab-Morbach. Die Anfahrt ist von Großerlach, Sulzbach, Murrhardt und Fichtenberg aus beschildert.