Schwarzer Cop unterwandert den Ku-Klux-Klan

Kinovorschau der Murrlichtspiele

MURRHARDT (pm). Durch die frischen Temperaturen der vergangenen Tage wird nun der Herbst und somit die Kinozeit eingeläutet, lässt das Vereinsteam wissen und weist auf die aktuelle Filmauswahl hin. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vielfalt tut gut“ im oberen Murr- und Rottal wird der Film BlacKkKlansman ab Freitag gezeigt. In der auf Tatsachen beruhenden Anti-Rassismus-Satire wird die Geschichte eines afroamerikanischen Cops erzählt, der in den 1970er-Jahren den Ku-Klux-Klan unterwandert hat. Der Bezug zum heutigen Amerika fehlt aber nicht. BlacKkKlansman erhielt den Großen Preis der Jury bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes.

Ab Samstag im Programm: Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon. In der Komödie nach dem Roman von Jockel Tschiersch erlebt ein Gärtner einen skurrilen Rundflug durch Deutschland, bei dem er wieder einen Lebenssinn findet. Sein Unternehmen, ein Golfclub, ist insolvent, und von seiner Familie kann er keine Hilfe erwarten. Entspannung bringt ihm nur seine alte Propellermaschine, mit der er sich auf eine Reise ins Ungewisse begibt, viele unterschiedliche Menschen kennenlernt und merkt, dass es vielleicht doch nicht so schlecht um ihn bestellt ist.

Zudem ist ab Samstag der Film Christopher Robin zu sehen. Christopher ist erwachsen geworden, steckt in seinem langweiligen Job fest und vernachlässigt deswegen seine Familie. Die Abenteuer, die er als Kind mit Winnie Puuh und seinen Freunden im Hundertmorgenwald erlebt hat, sind in Vergessenheit geraten. Als Christopher am Tiefpunkt angelangt ist, steht Winnie vor seiner Tür. Gemeinsam mit seinen Freunden zeigt er ihm, wie sehr das Leben Spaß machen kann.