Erster Saisonsieg der TVM-Frauen

Murrhardts Landesliga-Tischtennisspielerinnen gewinnen zu Hause gegen Remshalden mit 8:5

(asu). Aufatmen ist bei Murrhardts Landesliga-Tischtennisspielerinnen angesagt. Mit dem 8:5 im Kellerduell in eigener Halle gegen die SV Remshalden landete das TVM-Team den ersten Saisonsieg, gab die rote Laterne ab und ist nun Drittletzter.

Martina Hauke zeigte, was in ihr steckt, indem sie drei Einzel für sich entscheiden konnte und zudem im Doppel an der Seite von Elke Kalmbach einen Punkt beisteuerte. Da sich auch Asuman Atuk und Gabriele Schumann in ihrem Duell behaupteten, führte Murrhardt nach den Doppeln mit 2:0 und hatte damit die Basis für den Heimsieg geschaffen. Atuk erhöhte mit einem klaren Dreisatzsieg gegen Natalie Dreher auf 3:0, den vierten Punkt eroberte Hauke mit einem unerwartet deutlichen Erfolg über Remshaldens Spitzenspielerin Susanne Henseling. Kalmbach sorgte im hinteren Paarkreuz zunächst für das 5:0, doch dann zog Schumann gegen die starke Ulrike Lenz den Kürzeren. Das 1:5 war für die Gäste das Signal, sich noch einmal gegen die drohende Pleite zu stemmen.

Atuk gab gegen Henseling einen weiteren Zähler ab. Umso wichtiger war’s, dass Hauke mit einem hart erkämpften Fünfsatzsieg gegen Dreher konterte – 6:2.

Kalmbach und Schumann fanden kein Rezept gegen die Aufschläge von Stefanie Studir und Lenz, womit das Polster weiter schrumpfte. 6:4, der Druck wuchs. Erst recht, nachdem auch noch Kalmbach gegen Henseling mit 2:3 das Nachsehen hatte. Am Nebentisch schlug Atuk in einem offenen Spiel die sehr gut aufgelegte Lenz, damit war zumindest schon ein Unentschieden unter Dach und Fach. Murrhardt wollte allerdings mehr und schaffte das auch. Hauke machte den Sack mit einem Viersatzsieg gegen Studir zum 8:5 zu.

Ergebnisse: Hauke/Kalmbach – Dreher/Studir 3:1, Atuk/Schumann – Henseling/Lenz 3:2, Atuk – Dreher 3:0, Hauke – Henseling 3:0, Kalmbach – Studir 3:1, Schumann – Lenz 2:3, Atuk – Henseling 0:3, Hauke – Dreher 3:2, Kalmbach – Lenz 0:3, Schumann – Studir 1:3, Kalmbach – Henseling 2:3, Atuk – Lenz 3:1, Hauke – Studir 3:1.