Stimmungsvoller Vorleseabend

Sulzbacher Lautereck-Realschule: Schüler lernen ausgewählte Kinder- und Jugendliteratur kennen

Gemütliche Atmosphäre beim Vorleseabend, bei dem auch die Schüler selbst mitwirken – wie hier Lena-Cécile Strohmeier aus der 8b der Lautereck-Realschule. Foto: privat

SULZBACH AN DER MURR (pm). „Die an der Wand tanzenden Schneeflocken hat man schon vom Parkplatz aus gesehen!“: In stimmungsvoller Atmosphäre lud ein Vorleseabend der Lautereck-Realschule Sulzbach an der Murr zum gemeinsamen Geschichtengenuss ein.

Bereits vor Beginn der Veranstaltung schauten sich die Besucher, vorwiegend Fünft- und Sechstklässler, neugierig im Magenta-Bau um, um zu sehen, welche Vorleser und vor allem welche Romane hinter den Klassenzimmertüren auf sie warteten. „Mit den ganzen Lichtern und der Dekoration war das Schulhaus richtig schön und gemütlich“, stellte ein Schüler fest. Mit Getränken und Punsch, allerlei Herzhaftem, Hotdogs und guter Schokolade in den Pausen gestärkt, erwarteten das Publikum insgesamt drei Vorleserunden, wie die Lautereck-Realschule berichtet. Geboten wurde eine breite Palette aus Kinder- und Jugendliteratur. „Mir hat das Buch ,Silber‘ am meisten gefallen, weil es super spannend war, und im Zimmer waren so schöne Dinge ausgestellt, die mich noch neugieriger gemacht haben“, sagte ein junger Zuhörer.

Bei den Fünftklässlern stand vor allem „Pogo und Polente“ von Jochen Till, den Schulsekretärin Helga Brunner vorstellte, hoch im Kurs. „Das Buch würde ich mir sofort besorgen, die Geschichte ist einfach total witzig und die Hauptfiguren sind umwerfend“, so eine Stimme aus dem Publikum. Die Schüler konnten später auch einen Blick in den Jugendroman sowie in andere präsentierte Bände werfen, und zwar am Büchertisch von Margit Gerold von der Murrhardter Buchhandlung Franke, die auch dieses Jahr wieder mit von der Partie war.

„Der Herr der Ringe“, „Spiegelsplitter“, „Die Wildhexe“ und „Krabat“ – um nur ein paar der weiteren vorgestellten Bücher zu nennen – hinterließen bei den Jugendlichen einen bleibenden Eindruck und weckten das Interesse und die Freude am Lesen, so das Fazit zum Vorleseabend, zu dessen Gelingen viele beigetragen haben.