Musik zum neuen Jahr in St. Michael

SCHWÄBISCH HALL. Am Neujahrsfest, 1.Januar, findet in der Haller Michaelskirche um 18 Uhr eine „Stunde der Kirchenmusik“ zum neuen Jahr statt.

Anne-Suse Enßle (Salzburg) und Reinhard Führer (Wien) musizieren barocke Werke für Blockflöte und Cembalo. Das Programm mit dem Motto „Café Zimmermann“ wurde in leicht abgeänderter Form für das Bach-Fest in Leipzig konzipiert und dort 2016 aufgeführt. Es vereint Werke Johann Sebastian Bachs mit Kompositionen von weiteren Barockmeistern und ist nach dem berühmten Leipziger Kaffeehaus Zimmermann benannt, in dem Bach mit seinem Collegium Musicum häufig zu musizieren pflegte.

Anne-Suse Enßle stammt aus Schwäbisch Hall. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe und unterrichtet derzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst (UDK) in Wien.

Reinhard Führer ist ebenfalls Dozent an der UDK Wien und musiziert in Ensembles mit den verschiedensten Besetzungen sowie mit dem Concentus Musicus Wien, dem L’Orfeo Barockorchester, dem Bach Consort Wien und den Wiener Symphonikern zusammen.

Kirchenrat Pfarrer Wolfgang Kruse hält die Liturgie.

Der Eintritt zur „Stunde der Kirchenmusik“ ist frei – am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Um einen ungestörten Verlauf zu gewährleisten, ist ab 18.15 Uhr kein Einlass mehr.

Weitere Infos zur Musikreihe: www.musikanstmichael.de.