Unfallursache zu hohes Tempo

SULZBACH AN DER MURR. Als Ursache für den schweren Unfall am Montag gegen 18.20 Uhr zwischen Sulzbach an der Murr und Berwinkel hat die Polizei jetzt überhöhte Geschwindigkeit angegeben. Ein 19-jähriger aus Richtung Großerlach kommender BMW-Fahrer hatte zunächst ein Fahrzeug überholt. Danach steuerte er wieder auf die rechte Fahrspur zurück. In die unmittelbar darauf kommende, sehr scharfe Rechtskurve, in der eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern erlaubt ist, fuhr er zu schnell hinein und kam auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte er, wie berichtet, frontal mit einem entgegenkommenden VW. Dabei wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt. Der VW war mit sechs Personen besetzt. Am Steuer saß eine 34-jährige Frau, auf dem Beifahrersitz ihr 39-jähriger Mann und hinten vier Kinder im Alter von 5, 10, 11 und 13 Jahren. Alle Insassen des VW wurden ebenfalls leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen, an denen ein Schaden von 35000 Euro entstand, liefen Betriebsstoffe aus, die Autos wurden abgeschleppt. Wegen der Unfallaufnahme war die Bundesstraße14 in diesem Bereich für zirka zwei Stunden komplett gesperrt.