Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der TSG Backnang reicht eine gute Halbzeit fürs Weiterkommen

Der Fußball-Oberligist aus den Etzwiesen zieht im WFV-Pokal mit einem souveränen 3:0 über den Landesligisten VfR Heilbronn in die dritte Runde ein. Der aus Pforzheim gekommene Angreifer Marco Rienhardt trifft vor der Pause zweimal und legt damit den Grundstein für den Erfolg.

Bewies seine Durchsetzungsfähigkeit: Marco Rienhardt (Mitte). Er erzielte zwei Treffer und bereitete das dritte Tor vor. Foto: Alexander Hornauer

© Alexander Hornauer

Bewies seine Durchsetzungsfähigkeit: Marco Rienhardt (Mitte). Er erzielte zwei Treffer und bereitete das dritte Tor vor. Foto: Alexander Hornauer

Von Dieter Gall

Pflichtaufgabe erfüllt und die Generalprobe vor dem Saisonauftakt kommenden Samstag gegen den 1. Göppinger SV erfolgreich bewältigt. Mit 3:0 hat Fußball-Oberligist TSG Backnang in der zweiten WFV-Pokalrunde den Landesliga-Aufsteiger VfR Heilbronn bezwungen und damit Runde drei erreicht. Die Elf aus dem Murrtal kam in der im Stadion des TV Flein ausgetragenen Partie zu einem hochverdienten Sieg. Einem, an dem Angreifer Marco Rienhardt mit seinen beiden Treffern vor der Pause großen Anteil hatte. In der nächsten Runde hat die TSG nun Anfang September Heimrecht gegen den Ligarivalen FSV Hollenbach, der sich seinerseits beim Verbandsligisten Türkspor Neckarsulm mit 1:0 durchsetzte.

Gegen Heilbronn musste TSG-Trainer David Pfeiffer kurzfristig auf die angeschlagenen Niklas Benkeser und Torhüter Marcel Knauß verzichten. Julian Guttenson hütete dafür das Tor und Arjan Hetemi nahm im Mittelfeld den Platz des Zugangs von den Stuttgarter Kickers ein. In der Viererkette vor Guttenson standen die Innenverteidiger Patrick Tichy und Thomas Doser sowie die beiden Außen Jannik Dannhäußer und Vincent Sadler, wobei vor allem der Letztgenannte eine tadellose Leistung ablieferte. Kapitän Julian Geldner und Sebastian Gleißner kurbelten das Aufbauspiel an und in der Offensive sorgten Mert Tasdelen, Flavio Santoro und insbesondere Marco Rienhardt für mächtigen Wirbel.

Backnangs Trainer David Pfeiffer ist nicht mit allem einverstanden

„Die erste Hälfte war in Ordnung“, sagte David Pfeiffer nach dem Abpfiff des Duells. Nicht gefallen hat dem TSG-Coach allerdings die Leistung seiner Elf nach der Pause. „Da waren wir oft schlampig am Ball. In der Oberliga muss da mehr kommen. Aber wir haben noch eine Woche Zeit bis zum Saisonstart“, hofft der 39-Jährige auf Besserung bis zum Heimspiel gegen Göppingen.

TSG-Fußballer siegen beim VfR Heilbronn
Fußball-Oberligist TSG Backnang siegt in der zweiten Runde des WFV-Pokals beim Landesliga-Aufsteiger VfR Heilbronn mit 3:0. Die Highlights von der Partie sind dank Ole Figelius hier im BKZ-Video zu sehen.

Bei dem Vergleich, der nach Flein hatte verlegt werden müssen, weil in der eigentlichen Spielstätte Heilbronner Frankenstadion die baden-württembergischen Leichtathleten am Wochenende ihre Meister ermittelten, brachte Marco Rienhardt die Etzwiesenelf nach 18 Minuten in Führung. Die Vorarbeit dazu leistete mit einer klugen Hereingabe Vincent Sadler. Danach hatte Mert Tasdelen mit zwei Distanzschüssen (20. und 26.) die Möglichkeit, den Vorsprung auszubauen. Mehr Glück hatte in der 35. Minute erneut Rienhardt, der nach einer Ecke von Tasdelen das 2:0 erzielte. Bei den hohen Temperaturen sah viel danach aus, dass das schon die halbe Miete sein könnte. Im zweiten Durchgang verlor die zuvor deutlich bessere Gästemannschaft dann allerdings den Faden. Der Vorsprung wurde gegen eine biedere Heilbronner Mannschaft nur noch verwaltet. Richtig gefährlich wurden die Hausherren zwar nicht, aber zehn Minuten vor dem Ende klatschte ein Schuss von VfR-Torjäger Serdal Kocak an den Backnanger Querbalken.

Ein kleiner Weckruf für den Oberligisten, der nun nochmals Gas gab und in der Schlussminute noch den dritten Treffer nachlegte. Und wieder war Marco Rienhardt beteiligt, dessen Querpass der eingewechselte Marius Weller souverän verwertete.

VfR Heilbronn: Zeyrek – Hellmann, Hofmann, Danecker, Radu – Marmein, Schumacher – Dietscher (60. Tabak), Werner, Sapia (73. Javori) – Kocak.

TSG Backnang: Guttenson – Sadler, Tichy (84. Schwemmle), Doser, Dannhäußer – Geldner, Gleißner (87. Hausmann) – Santoro, Hetemi, Tasdelen (75. Weller) – Rienhardt (90. Sebastian).

Tore: 0:1 (18.) Rienhardt, 0:2 (35.) Rienhardt, 0:3 (90.) Weller. – Schiedsrichter: Herr (Stuttgart). – Zuschauer: 200.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt Sport

TSG Backnang bei Stuttgarter Kickers: Maier-Zwillinge treffen auf Ex-Verein

In der Fußball-Oberliga tritt die TSG Backnang am morgigen Samstag um 18 Uhr bei den Stuttgarter Kickers an. Für Leon und Loris Maier ist es ein besonderes Spiel, denn beide waren acht Jahr lang für die Backnanger am Ball. Sie tragen seit dieser Saison das blaue Trikot der Gastgeber.

Murrhardt Sport

Jubel bei der SG Sonnenhof, hängende Köpfe bei der TSG Backnang

Aspachs Oberliga-Fußballer gewinnen das Derby in Backnang dank eines Doppelschlags kurz vor der Pause mit 2:1 und feiern im dritten Spiel ihren dritten Sieg. Die Gastgeber aus den Etzwiesen sind weiterhin ohne Punkt, obwohl sie dem Favoriten ein Duell auf Augenhöhe liefern.

Murrhardt Sport

TSG Backnang - SG Sonnenhof: Es geht nicht nur um die Punkte

Interview Die Vorfreude aufs Derby ist bei Marc Erdmann und Benedikt Röcker, den sportlichen Machern der Fußball-Oberligisten TSG Backnang und SG Sonnenhof Großaspach, riesengroß. Die schlecht gestarteten Hausherren wollen den favorisierten Gästen nur allzu gern ein Bein stellen.