Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Früh geführt, am Ende dennoch zu Recht verloren

Großaspachs Regionalliga-Fußballer bleiben beim Titelaspiranten Kickers Offenbach ohne Punkt. Marvin Cuni trifft beim 1:3 bereits nach fünf Minuten, doch die Hausherren wenden mit einem Freistoß vor und zwei Kontertoren nach der Halbzeit das Blatt.

Musste mitansehen, wie in Offenbach die Zähler flöten gingen: Großaspachs Trainer Hans-Jürgen Boysen. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Musste mitansehen, wie in Offenbach die Zähler flöten gingen: Großaspachs Trainer Hans-Jürgen Boysen. Foto: A. Becher

Von Uwe Flegel

Großaspachs Bäume wachsen in der Regionalliga auch nach den zwei wichtigen Heimsiegen in Folge nicht in den Himmel. 1:3 verloren die Fußballer aus dem Fautenhau beim Titelaspiranten Kickers Offenbach. Eine Niederlage, die in Ordnung ging, obwohl die SG Sonnenhof einen Traumstart erwischte und nach einem Kopfballtor von Marvin Cuni schon nach fünf Minuten 1:0 führte. Nach dem Ausgleich von Tunay Deniz (22.) per Freistoß zum 1:1-Halbzeitstand waren die Gastgeber allerdings lange Zeit das bessere Team.

Wobei sich die weiterhin im Abstiegskampf steckende Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen, bei der Innenverteidiger Julian Leist (erkältet) und Offensivmann Andreas Ivan (angeschlagen) kräftig mühte, um den Offenbacher Druck zu überstehen. Bis zur Pause klappte das gut, nach dem Seitenwechsel allerdings nur eine Viertelstunde. Dann nutzten die Hessen binnen sechs Minuten zwei Aspacher Fehler im Spielaufbau, konterten schulbuchmäßig und trafen durch Davud Tuma (60.) und Serkan Firat (66.) zum 3:1. Das besonders Ärgerliche an den Treffern war, dass die SG gerade drauf und dran war, sich von dem Druck des Ex-Bundesligisten zu befreien.

Kickers Offenbach: Flauder – Vetter, Zieleniecki, Karbstein, Moreno – Firat (87. Sobotta), Laprevotte, Deniz, Tuma (90. Lemmer) – Bojaj (79. Soriano), Fetsch.

SG Sonnenhof Großaspach: Nreca-Bisinger – Schiek (82. Sirigu), Gehring, Sadler (70. Pintidis), Brändle (46. Held) – Jüllich, Owusu (62. Gerezgiher) - Gipson, Diakite, Karatas (82. Meiser) – Cuni.

Tore: 0:1 (5.) Cuni, 1;1 (22.) Deniz, 2:1 (60.) Tuma, 3:1 (66.) Firat. – Gelbe Karte: / Gipson. – Schiedsrichter: Schlosser (Stahlhofen).

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2021, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt Sport

SG scheitert an Koblenzer Aggressivität

Das Nachholspiel des Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach gestern Abend sollte ein Befreiungsschlag werden. Doch es ging nach hinten los. Die Gastgeber waren beim 0:2 im Kellerduell zu Hause gegen die TuS Rot-Weiß in allen Belangen unterlegen.

Murrhardt Sport

Schlips und feines Tuch am Spielfeldrand

Serie Fußball an Rems und Murr (1960 bis 1970): Die TSG Backnang spielt als Regionalligist für eine Saison bei den Profis mit. Urbach wird für kurze Zeit zur Fußballhochburg im Remstal. FC Viktoria Backnang macht ungeschlagen ein Meisterstück.

Murrhardt Sport

Im vierten Anlauf soll es klappen

Den Fußballern der SG Sonnenhof Großaspach fehlt noch eine Begegnung aus der Regionalliga-Hinrunde. Diese fiel bereits dreimal aus und ist für den morgigen Mittwoch angesetzt. Im Kellerduell geht es um 18 Uhr im Fautenhau gegen die TuS Rot-Weiß Koblenz.