Narren besuchen die Bodelschwinghschule: „Wir bringen Kindern die Fasnet nahe“

Wasserfratzen und Feuerbarthl der Narrenzunft Murreder Henderwäldler feiern in der Bodelschwinghschule eine Tanzparty. Heute Abend laden sie außerdem zum Rathaussturm mit Narrentaufe sowie am Samstagabend zum großen Nachtumzug ein.

Viel Freude bei ihrem Besuch in der Murrhardter Bodelschwinghschule haben nicht nur die Narren der Murreder Henderwäldler, sondern auch die Kinder. Foto: Elisabeth Klaper

Viel Freude bei ihrem Besuch in der Murrhardter Bodelschwinghschule haben nicht nur die Narren der Murreder Henderwäldler, sondern auch die Kinder. Foto: Elisabeth Klaper

Von Elisabeth Klaper

Murrhardt. „S’goht dagega“: Heuer ist die „fünfte Jahreszeit“ arg kurz, deshalb sind die Närrinnen und Narren der Narrenzunft Murreder Henderwäldler gerade überall unterwegs. Ein wichtiger Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit sind Besuche in Kindertagesstätten und Schulen, wo sie Kindern und Jugendlichen spielerisch die Narrenzunft, ihre Figuren, das Brauchtum und die Murrhardter Fasnet nahebringen. Auch ins sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum Bodelschwinghschule kommen sie seit Jahren und sind gut bekannt.

Damit keiner Angst bekommt, bleiben die Masken zunächst unten

Schulleiterin Miriam Kamm fragt sinngemäß: „Sollen wir sie reinlassen?“ Worauf Mädchen, Jungen, Lehrkräfte und Betreuungspersonen begeistert „Ja!“ rufen. Voller Freude applaudieren sie, als ein Team aus jungen Damen und Herren die proppenvolle Mensa betritt. Sie tragen die Häser der Gruppenfiguren Wasserfratzen und Feuerbarthl; die Einzelfiguren Nachtkrabb, Hotz, Hexenturmweible sowie die Gruppenfigur Tannenzapfenhurgler sind bei diesem Besuch nicht dabei. Ganz bewusst stellen sich die Zunftmitglieder zuerst ohne Maske vor, damit niemand Angst bekommt und alle sehen, das sind „Leute wie du und ich“. Zudem zeigen alle Masken lächelnde Gesichter, denn „wir sind fröhliche Narren“ und „die Maske ist viel schöner als ich“, scherzen sie.

Normalerweise tragen Narren bei öffentlichen Auftritten stets ihre Masken und geben sich nicht zu erkennen. So können sie Missstände in der Gesellschaft offen und frei kritisieren und ihr einen Spiegel vorhalten. „Daher gehen wir auch in Innenräumen stets komplett in die jeweiligen Häser gekleidet ins Narrentreiben. Dazu gehören Maske, Hose, Jacke und Handschuhe, passendes Schuhwerk, Orden, Laufbändel“, erklärt Zunftrat Alexander Irion.

Doch in der Bodelschwinghschule machen sie mal eine Ausnahme: Hier können sie ihre Aufgabe, den Kindern und Jugendlichen die Fasnet nahezubringen, nur erfüllen, wenn alle sich vorab zu erkennen geben, erklärt der Zunftrat.

Etliche Mädchen und Jungen nutzen die Chance, die Masken mal selbst aufzusetzen und auszuprobieren, auch üben sie lautstark die Narrenrufe „Narri Narro“, „Wasser-Fratza“ und „Feuer-Barthl“. Dann setzen die Aktiven ihre Masken auf und starten eine kleine Narrenparty mit fröhlicher Fasnetsmusik aus der Konserve, die sie im Gepäck haben. Da wird ausgelassen getanzt, gesungen und gelacht, das macht fast allen Riesenspaß, es herrscht fröhliche Stimmung. Die Mädchen und Jungen sowie die Erwachsenen leben richtig auf und strahlen vor Freude, man spürt, wie gut allen diese kleine Auszeit vom Alltag tut. Mehrfach windet sich eine lange Polonaisenschlange durch den Raum und den Gang, wozu natürlich die „Polonaise aus Blankenese“ erklingt. Anschließend gibt es diverse Tänzchen in unterschiedlichen Rhythmen und Tempi zu lustigen Party- und Karnevalshits.

Närrischer Besuch war großer Erfolg für die Narren und Kinder

Bei dem Spaß tanzen die Henderwäldler auch mal mit einigen Kindern oder Jugendlichen paarweise und machen kleine Tanzkurse. „Der närrische Besuch war ein großer Erfolg“, freuen sich die Zunftmitglieder. Sie versorgen die Schule – wie seit 2023 üblich – noch mit Narrenboxen, prall gefüllt mit Unterrichts-, Spiel- und Bastelmaterial rund um die Narrenzunft und die Fasnet. Darin enthalten sind kleine Narrenbilder- und Vorlesebücher wie zum Beispiel „Älles, was mr über d’Murreder Fasnet wissa sod“, Ausmalbilder, Labyrinthe und anderes. Die Infos rund um die Murrhardter Tradition gibt es in verschiedenen Sprachen, auch auf Arabisch oder Ukrainisch.

Bevorstehende Veranstaltungen der Narrenzunft Murreder Henderwäldler

Schmutziger Donnerstag Los geht das närrische Treiben in Murrhardt mit dem Rathaussturm am „Schmotziga Donnerschtich“, also am heutigen 8. Februar, ab 17.33 Uhr auf den Marktplatz. Dabei gibt es auch das Narrenbaumstellen mit anschließender Narrentaufe.

Narrentaufe Dabei werden als Wasserfratzen getauft und in die Narrenzunft aufgenommen: Markus Rehkugler, Stefanie Rehkugler, Madleen Rehkugler, Lara Spreu, Stephanie Zilkowski und Antonio Trombetta; als Feuerbarthl Mara John, Fabienne Poremba und Julia Piechot. Es wirken 14 Gastgruppen mit, darunter drei Guggenmusiken.

Narrenmesse Am Fasnetssamstag, 10. Februar, feiern die Narren um 17.33 Uhr eine Narrenmesse in der Stadtkirche.

Nachtumzug Um 19.11 Uhr startet der 14. Nachtumzug am 10. Februar mit 40 verschiedenen Gastgruppen, Narrenzünften und Guggenmusiken aus verschiedenen Regionen des Ländles.

Rosenmontag Am Rosenmontag, 12. Februar, lädt die Narrenzunft alle Mädchen und Jungen ein zur Kinderfasnet mit Kinderumzug. Los geht’s um 13.01 Uhr in der Innenstadt.

Fasnetsdienstag Am Fasnetsdienstag, 13. Februar, beenden die Henderwäldler das närrische Treiben mit dem traditionellen Fasnetsverbrennen um 19.11 Uhr auf dem Marktplatz.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Ein Ort, um am anderen anknüpfen zu können

Bei der Eröffnung des Zentrums für Vielfalt in der Murrhardter Innenstadt füllen sich die neuen Räume mit zahlreichen Gästen. Haupt- und Ehrenamtliche des Trägervereins Pyramidea blicken zurück und voraus.

Murrhardt und Umgebung

Ein großer Strauß an Lektüretipps

Das Team der Stadtbücherei Murrhardt präsentiert beim Lesecafé Lieblingsbücher aus ganz verschiedenen Sparten. Unter den empfohlenen Exemplaren sind Krimis, Sach-, Kinder- und Kochbücher. Auch thematisch decken die Bücher ein weites Feld ab.

Murrhardt und Umgebung

Chemiefeuerzauber und Technikwunder

Viele Familien machen am Tag der offenen Tür eine Entdeckungstour durchs Murrhardter Heinrich-von-Zügel-Gymnasium. Sie erleben attraktive Vorführungen, nutzen Mitmachangebote und Informationsgespräche.