Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Online-Champion auf der Konsole gesucht

BKZ-FIFA-Cup: Der Start der zweiten Auflage des Turniers mit der Playstation und dem Programm FIFA 21 steht bevor. Die Fußballvereine der Region haben Zeit, sich bis zum Montag, 11. Januar, 12 Uhr anzumelden. Auf den Sieger warten tolle Preise, unter anderem Online-Spiele gegen den Zweiten der virtuellen Bundesliga.

Der Sieger des zweiten BKZ-FIFA-Cups darf online gegen Deniel Mutic, Serhat Öztürk, Denis Müller und Niklas Luginsland (von links) von Leno E-Sports spielen. Foto: Leno E-Sports

Der Sieger des zweiten BKZ-FIFA-Cups darf online gegen Deniel Mutic, Serhat Öztürk, Denis Müller und Niklas Luginsland (von links) von Leno E-Sports spielen. Foto: Leno E-Sports

Von Heiko Schmidt

Die Premiere des BKZ-FIFA-Cups war ein großer Erfolg. 19 Mannschaften der Fußballvereine der Region und ein Team der Schiedsrichtergruppe Backnang hatten im April des vergangenen Jahres um den Sieg gespielt. Am Ende behauptete sich die SG Oppenweiler/Strümpfelbach. Den 7:2-Erfolg im Finale gegen die Spvgg Kleinaspach/Allmersbach verfolgten 272 Zuschauer im Livestream auf dem BKZ-Twitch-Kanal. Der virtuelle Wettbewerb auf der Playstation war eigentlich als Anreiz in der coronabedingten Pause im Amateurfußball gedacht. Nun soll der BKZ-FIFA-Cup seinen festen Platz bekommen. Da die erneute Fußballpause aufgrund von Covid-19 verlängert wird, rufen wir zur zweiten Auflage des Online-Turniers auf. Diese soll für ein wenig Abwechslung sorgen und die Fußballvereine der Region vereinen. Auf den Sieger warten ein Pokal, drei Tracktics und Online-Spiele gegen das Team von Leno E-Sports, das in der virtuellen Bundesliga Südost als 1. FC Heidenheim auf Platz zwei steht.

Was steckt hinter der Idee des BKZ-FIFA-Cups? Mit dem Online-Turnier möchte die Redaktion den Nutzern einen echten Mehrwert bieten. So haben Kreisliga-Fußballer die Möglichkeit, sich unter anderem mit Regionalliga-Spielern zu messen. Redaktionell wird das Turnier außerdem aufbereitet: Wir werden darüber und über die Spieler berichten sowie Ergebnisse und Tabellen anbieten. Somit soll der Fußball in der Region erneut auf einer virtuellen Ebene präsent sein.

Wer kann mitmachen? Im unmittelbaren BKZ-Verbreitungsgebiet existieren 23 Vereine mit Fußballmannschaften. Dies sind: SG Sonnenhof Großaspach, TSG Backnang, SV Allmersbach, SV Unterweissach, SV Steinbach, VfR Murrhardt, Großer Alexander Backnang, SG Oppenweiler/Strümpfelbach, TSC Murrhardt, SVG Kirchberg, Spvgg Kleinaspach/Allmersbach, SKG Erbstetten, TSV Oberbrüden, TSV Althütte, FC Viktoria Backnang, FV Sulzbach, TSV Sechselberg, SF Großerlach, SV Spiegelberg, TSV Bad Rietenau, Spvgg Kirchenkirnberg, TSV Lippoldsweiler und SC Fornsbach. Jeder dieser Klubs darf ein Team für den zweiten BKZ-FIFA-Cup stellen. Auch die Fußballschiedsrichtergruppe Backnang kann mit einer Mannschaft teilnehmen.

Welche technischen Voraussetzungen müssen beachtet werden? Gespielt wird mit dem Programm FIFA 21 auf der Playstation 4 und online über das Internet. Eine Internetverbindung von mindestens 50 Mbit pro Sekunde und eine LAN-Verbindung sind dabei empfehlenswert. Wer bereits die neue Playstation 5 besitzt, darf auch mitspielen, allerdings muss beim Programm FIFA 21 die Version für die Playstation 4 verwendet werden.

Wie sieht ein Team eines Vereins beim Online-Turnier aus? Jede Mannschaft soll aus mindestens einem Spieler bestehen, da pro Turnierbegegnung auch nur ein Akteur antritt. Somit bleibt der FIFA-Cup überschaubar, besonders für Außenstehende. Jeder Klub kann aber bis zu vier Spieler melden, die sich nach der jeweiligen Begegnung abwechseln können. Rechtzeitig vorher ist der BKZ allerdings per E-Mail mitzuteilen, welcher Akteur antritt. Alle Spieler müssen Mitglied des jeweiligen Vereins sein. Dabei ist jedoch egal, ob der Vorsitzende, Trainer, Stürmer, Torwart, Jugendspieler oder ein anderes Vereinsmitglied teilnimmt. Jede Mannschaft wird in eine Gruppe gelost und nimmt somit am Wettbewerb teil. Jeder Verein muss vor dem Turnier eine FIFA-Vereinsmannschaft nennen, mit der seine Teilnehmer starten. Ein Wechsel des FIFA-Teams während des Turniers ist nicht erlaubt. Die Match-Dauer beträgt 2 x 6 Minuten. Sollte die Internetverbindung abbrechen, wird eine neue Partie gestartet und die restliche Zeit gespielt. Der Spielstand wird addiert. Sollte es bei K.-o.-Partien nach Ablauf der 2 x 6 Minuten unentschieden stehen, wird im Anschluss ein neues Spiel begonnen. Wer dann das erste Tor erzielt, hat gewonnen. Als FIFA-Schwierigkeitsgrad sind Legende und der 90er-Modus einzustellen. Es darf nur der Online-Kader genommen werden. Als FIFA-Team stehen alle Vereinsmannschaften – kein FIFA-Ultimate-Team (FUT) und keine Nationalmannschaften – zur Verfügung.

Was ist für die Spieler zu beachten? Die Spieler müssen der BKZ-Redaktion ihr Playstation-Kürzel mitteilen und sich auf jeden Fall bei Discord (kostenloser Gaming-Chat unter https://discordapp.com) anmelden. Dort werden wir für jede Gruppe einen Kanal erstellen, sodass die Teilnehmer sich dort verständigen können. Zudem ist darüber der Kontakt mit uns möglich. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Ohne Discord-Zugang ist eine Teilnahme nicht möglich.

Welche Teilnahmevoraussetzung gibt es außerdem? Wir appellieren ans Fair Play. Bei Unstimmigkeiten wird die BKZ eine Entscheidung treffen, die dann bindend ist. Natürlich sind wir auch an Zusatzinformationen oder Kuriositäten rund um die jeweiligen Spiele interessiert. Bitte teilt uns diese dann auch mit. Nur ein Spieler spielt pro Partie von zu Hause aus allein online gegen den anderen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg einzuhalten ist. Sollte uns zu Ohren kommen, dass gegen diese Regeln beim Spielen des BKZ-FIFA-Cups verstoßen wird, erfolgt der sofortige Ausschluss der betreffenden Mannschaft. Das trifft auch auf andere Verstöße wie Beleidigungen oder Ähnliches zu.

Was wird bei der Anmeldung benötigt? Jedes Team, das teilnehmen möchte, gibt eine Anmeldung gebündelt in Form einer E-Mail an sportredaktion@bkz.de ab. Hier können auch Fragen an uns gestellt werden. Bitte als Betreff „BKZ-FIFA-Cup“ vermerken. Diese Angaben werden von jedem Team benötigt: Verein (zum Beispiel SG Sonnenhof Großaspach), Vor- und Nachname des Spielers, Funktion im Verein (zum Beispiel Stürmer der ersten Männermannschaft), Alter, Playstation-Kürzel, FIFA-Team, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (für schnelle Rückfragen) und Discord-Name. Die Daten sind für jeden teilnehmenden Spieler zu machen. Außerdem möchten wir wieder eine Bildergalerie mit Fotos von den Teilnehmern veröffentlichen. Deshalb sollte bei der Anmeldung auch ein Foto pro Akteur mit seiner Playstation im JPG-Format per E-Mail mitgeschickt werden.

Wann ist Anmeldeschluss? Dieser ist am Montag, 11. Januar, um 12 Uhr. Bis dahin kann jeder Verein bis zu vier Spieler benennen, von denen pro Match aber nur einer spielen wird. Anregung: Wenn ein Klub mehr Interessenten hat, dann könnten interne Ausscheidungsspiele oder ein kleines Online-Turnier bis zum Anmeldeschluss ausgetragen werden. Das überlassen wir jedem selbst. Sollten interne Online-Ausscheidungsturniere stattfinden, könnt ihr uns darüber informieren.

Wie wird das Turnier ablaufen? Der genaue Modus wird von der BKZ-Redaktion nach Ablauf der Anmeldefrist bekannt gegeben. Es hängt natürlich davon ab, wie viele Mannschaften sich anmelden. Geplant ist, dass es eine Gruppenphase gibt und es anschließend in K.-o.-Runden weitergeht. In jedem Fall werden alle Spiele auf speziellen Seiten im Internet unter www.fupa.net/rems-murr und www.bkz.de abgebildet und dargestellt.

Welchen Zeitplan gibt es? Die Auslosung der Gruppen wird am Mittwoch, 13. Januar, um 18 Uhr im Internet unter www.facebook.com/BacknangerKreiszeitung zu sehen sein. Der zweite BKZFIFA-Cup soll dann am Donnerstag, 14. Januar, starten. An diesem Tag wird auch der komplette Spielplan in unserer Zeitung auf einer Seite veröffentlicht, ähnlich wie bei einer WM oder EM. Die Anstoßzeiten werden von uns aufgrund der Liveübertragungen der Partien festgelegt. Verlegungen sind nach vorheriger Absprache mit der BKZ möglich.

Werden die Spiele zu sehen sein? Jeder Teilnehmer am FIFA-Cup verpflichtet sich, seine Spiele live übers Internet zu streamen. Dafür haben wir über die Plattform Twitch den Kanal mit dem Namen bkz_sportredaktion angelegt. Somit können alle Vereinsmitglieder, Fans und Außenstehende die Partien verfolgen. Im dazugehörigen Livechat darf der jeweilige Spieler angefeuert werden. Außerdem wird das Turnier dadurch für alle transparenter. Die Details zum Streamen werden mit den Spielern geklärt. Ab den K.-o.-Spielen wird ausschließlich über den BKZ-Twitch-Kanal gestreamt. Mit der Abgabe der Mannschaftsmeldung akzeptiert jeder Teilnehmer diese Bedingungen. Außerdem erklären sich alle Spieler des BKZ-FIFA-Cups mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preise beim zweiten BKZ-FIFA-Cup

Die Siegermannschaft erhält neben Ruhm und Ehre einen Pokal. Außerdem darf sich der Erstplatzierte über Online-Spiele auf der Playstation mit FIFA 21 gegen das Team von Leno E-Sports freuen. Der genaue Zeitpunkt dieser Online-Partien, die live zu sehen sind, wird noch festgelegt. Da wird es gegen vier ausgesprochene Experten gehen. Serhat Öztürk (19) nimmt Platz 45 der FIFA-Weltrangliste und Rang 7 in Deutschland ein. Aber auch Denis Müller (18, 56. Platz der FIFA-Weltrangliste, 4. Rang in Deutschland), Deniel Mutic (27, 15. in Deutschland) und Niklas Luginsland (24) haben Klasse auf der Konsole. Die vom deutschen Nationalkeeper Bernd Leno ins Leben gerufene Mannschaft spielt in der virtuellen Bundesliga mit. In der Südost-Staffel steht diese unter dem Namen 1. FC Heidenheim hinter RB Leipzig auf dem zweiten Tabellenplatz. Zusätzlich darf die Siegermannschaft das Team von Leno E-Sports in dessen Gaming-Room in Stuttgart besuchen, sobald dies aufgrund der Coronaverordnung wieder möglich ist. Damit aber nicht genug. Auf den Sieger warten außerdem drei Tracktics. Es handelt sich dabei um GPS-Tracker, mit denen über eine spezielle App die Entwicklung als Fußballer aller Alters- und Spielklassen punktgenau analysiert werden kann.

Freiburgs Fußballprofi Keven Schlotterbeck wird online gegen den Zweiten spielen. Foto: Imago

© imago images/Sportfoto Rudel

Freiburgs Fußballprofi Keven Schlotterbeck wird online gegen den Zweiten spielen. Foto: Imago

Die zweitplatzierte Mannschaft beim BKZFIFA-Cup bekommt zwei Tracktics. Außerdem gibt es Online-Partien auf der Konsole gegen den Profi Keven Schlotterbeck. Der 23-Jährige spielt in der Verteidigung des Bundesligisten SC Freiburg. Der in Weinstadt geborene Fußballer war davor unter anderem beim 1. FC Union Berlin und auch bei der TSG Backnang aktiv. Seine Nachricht an die Teilnehmer des zweiten BKZ-FIFA-Cups: „Ich freue mich auf meine Gegner. Habt euren Spaß beim Zocken auf der Playstation.“

Auf das drittplatzierte Team wartet ein Exemplar des Tracktics. Wann die Übergabe der Preise stattfinden wird, ist aufgrund der Coronalage momentan noch offen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt Sport

Auf dem Weg zum großen Ziel

Im Alter von acht Jahren hat Lena Schlag mit ihrem Bruder überlegt, welche Sportart infrage kommen könnte. Sie hat sich für die Leichtathletik und die LG Weissacher Tal entschieden und das bis heute nicht bereut. Ihr Ziel ist die deutsche Meisterschaft.

Murrhardt Sport

SG verliert mehr als nur die Punkte

Trotz Defensivschwächen bietet Kellerkind Aspach dem Regionalliga-Spitzenreiter FSV Frankfurt lange Zeit Paroli, unterliegt am Ende in Unterzahl aber dennoch 0:1. Gelb-Rot für Joel Gerezgiher. Sebastian Schiek und Marvin Cuni sehen jeweils die fünfte Gelbe Karte.