Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwarze Löcher, Sternwarte und Satelliten

Die Volkshochschule Murrhardt wirft in ihrem Semesterschwerpunkt „Faszination Wissenschaft“ den Blick ins Weltall und auf die Erdgeschichte. Das neue Programm hält außerdem eine Menge neuer Angebote bereit – ob bei Verbraucherfragen, Gesundheit oder Sprachen.

Im Rahmen des Schwerpunkts „Faszination Wissenschaft“ wird auch eine Exkursion zur Sternwarte Welzheim angeboten. Foto: Stadt Welzheim

© Stadt Welzheim

Im Rahmen des Schwerpunkts „Faszination Wissenschaft“ wird auch eine Exkursion zur Sternwarte Welzheim angeboten. Foto: Stadt Welzheim

Von Christine Schick

Murrhardt. Auf dem Titelblatt des aktuellen Semesterprogramms der Volkshochschule Murrhardt verweist ein schwarzes Loch auf das Schwerpunktthema fürs nächste halbe Jahr. „Faszination Wissenschaft“ stand schon länger auf der Agenda und geht nun mit astronomischen und geologischen Themen an den Start, ergänzt von einem historischen Beitrag. „Ich finde es faszinierend, das Weltall zu betrachten. Einerseits macht es die Erde zu einem kleinen Punkt und zwingt dadurch zu einer starken Relativierung, andererseits lassen sich Auswirkungen oder Phänomene über unglaubliche Distanzen wahrnehmen“, sagt Kirstin Krack. Sie hat das Programm noch gemeinsam mit Birgit Wolf geplant, die mittlerweile den Stab an die neue Volkshochschulleiterin Kristina Mall weitergegeben hat. Eintauchen lässt sich in die Thematik mit Georg Tatzel, der in die Welt der Galaxien entführt, von ihren verschiedenen Typen, ihrer Geburt und ihren Wechselwirkungen untereinander berichtet. Sein zweites Vortragsthema sind Gravitationswellen, die in die Welt der allgemeinen Relativitätstheorie und der modernen Astronomie führen. Eine Führung durch den Showroom des deutschen Zentrums für Satelliten-Kommunikation in Backnang gibt Einblick in die Arbeit mit diesen Begleitern (das bedeutet „Satellit“ im Lateinischen) beispielsweise bei Wettervorhersage, Umweltschutz, Erdbeobachtung oder Katastrophenmonitoring. Mit der Erdgeschichte befasst sich Ralf Laternser bei einer Exkursion als generationsübergreifendes Angebot für Großeltern, Eltern und Kinder, die in der Hörschbachschlucht gemeinsam steinerne Zeugen untersuchen. Außerdem geht es zur Sternwarte nach Welzheim, wo sich ein Blick ins Weltall – einen sternenklaren Himmel vorausgesetzt – richten lässt. Aus einer ganz anderen geisteswissenschaftlichen und historischen Perspektive betrachtet Ortwin Köhler das Thema Wissenschaft. Er taucht in den Kosmos der Familiengeschichte der Karolinger und die Zeit des Frühmittelalters ein. Seine Fragen: Können Generationen aus den Fehlern ihrer Vorgänger lernen? Heiligt der Zweck alle Mittel? Ist Blutsverwandtschaft gefährlich oder nützlich?

Welche Versicherungen sinnvoll sind

und wohin Russland und China steuern

Verbraucherfragen nehmen weiterhin einen wichtigen Stellenwert ein. Über die Initiative „Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg“ können eine ganze Reihe von kostenlosen Kursen und Vorträgen angeboten werden. Zu den Präsenzveranstaltungen kommen nun noch zwei Online-Vorträge: Verbraucherrechte in der digitalen Welt und Leitfragen und -linien zu sinnvollen Versicherungen. Matthias Hofmann blickt in zwei Vorträgen auf politisch brisante Themen – das Verhältnis von Europa und Russland sowie die Frage, wie sich China mit Blick auf seine Politik gegenüber Taiwan verhalten wird.

Naturfreunde können sich auf die Fortsetzung der Reihe „Baumbegegnungen“ mit Förster Jörg Brucklacher freuen, der außerdem von seinem Lebensspurenprojekt im Wald berichtet. Kollege Dieter Seitz, der das nördliche Forstrevier in Murrhardt betreut, nimmt Interessierte auf eine Exkursion mit, bei der er die Entwicklung vom dunklen Tannen- zum Klimawald aufzeigt.

Der Kreativbereich wartet mit neuen Impulsen auf: Friedhelm Schneidewind schaut sich die Symbolfigur Lilith und ihre Rolle in der Literatur und Kunst an, wobei er den Bogen bis in die heutige Zeit und in die Fantastik sowie den Feminismus spannt. Kreative Methoden sind in Bezug auf neue Lösungsansätze – egal ob im beruflichen oder privaten Bereich – hilfreich. In einem Workshop lassen sich Ansätze aus dem malerisch-zeichnerischen Bereich sowie dem des kreativen Schreibens erkunden. Äußerst spontan lässt sich beim Improvisationstheater agieren, das Kreativ- und Spielhungrige in einem Workshop kennenlernen und erproben können.

Auch in Sachen Gesundheitsbildung gibt es einen großen Strauß an neuen Angeboten – angefangen beim Umgang mit Migräne über Yoga und Waldbaden, Stressbekämpfung, Wohlfühltechniken und Wohlfühlgewicht bis hin zu bunten, facettenreichen Kochkursen beispielsweise zum Thema basisch-vegan, Gerichte für romantische Abende, indisch-vegetarische Küche oder Hausmannskost. Für diejenigen, die sich fürs Sprachenlernen interessieren, hat die Volkshochschule neben den klassischen Kursen auch sogenannte Cross-over-Angebote. Auf Englisch lässt sich in der Kunstsammlung anhand von Bildern des Tiermalers Heinrich von Zügel über das Verhältnis von Mensch und Mitgeschöpf sprechen oder beim Brunchclub und Mittagessen im Restaurant über Gott und die Welt philosophieren. Das Kochen selbst in die Hand genommen wird an einem Nachmittag, bei dem sich neben einem italienischen Menü sowie italienischer Musik eben auch die Gespräche auf Italienisch genießen lassen. Außerdem gibt es einen Vorbereitungskurs für die Cambridgeprüfung, ein Auffrischungsseminar in Englisch sowie einen ItalienischAnfängerkurs für Ältere.

Berufliche Bildung und Anti-Stress-Techniken für junge Leute

Bei der Sparte EDV und Beruf kann man sich Einstiegs- sowie Fortgeschrittenenkurse in Bezug auf Betriebssystem, die Officepalette und verschiedene Softwareprogramme sowie den Umgang mit mobilen Geräten abholen. Die Xpert-Business-Kurse rund um die Lohn- und Finanzbuchführung sind als zertifizierte Seminare der beruflichen Bildung beispielsweise für Wiedereinsteiger oder Selbstständige auch förderfähig, wie Volkshochschulleiterin Kristina Mall betont. Finanzielle Zuschüsse über europäische Gelder sollten aber im Vorfeld abgeklärt werden (das Team berät dazu gerne). Veranstalter und Vereinsverantwortliche können sich bei Achim Fürniss in puncto Öffentlichkeitsarbeit fit machen lassen.

Für die Youngsters neu im Programm sind die drei Tanzgruppen Murr-Hoppers, Murr-Twisters und Murr-Dancers, die Kinder in einer Spanne von drei bis zwölf Jahren begleiten. Über das schulische Programm Rückenwind ist es möglich, einen Vorbereitungskurs für die Mathematikabschlussprüfung an der Hauptschule anzubieten. Außerdem können Jugendliche und junge Erwachsene Planungsmethoden und Anti-Stress-Techniken kennenlernen sowie sich mit der Frage „Warum gibt es Kriege?“ befassen, für die Matthias Hofmann eine Reihe von Überlegungen und Erklärungsansätzen bereithält.

Auch Exkursionen fehlen im aktuellen Semester nicht, wobei sich das Team freut, dass einige auch im Schulterschluss mit anderen Volkshochschulen im Rems-Murr-Kreis angeboten werden können: eine Kunstfahrt nach Schweinfurt mit der VHS Backnang und Winnenden, eine Erkundung Esslingens mit der VHS Backnang sowie ein Blick hinter die Kulissen eines Bierbrauers in Murrhardt mit der VHS Unteres Remstal.

Vier Veranstaltungen mit generationsübergreifendem Ansatz können kostenlos angeboten werden

Kostenlose Kurse Volkshochschulleiterin Kristina Mall freut sich besonders darüber, dass vier Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche beziehungsweise mit generationsübergreifendem Ansatz kostenlos angeboten werden können, was über Spenden möglich geworden ist. Dies sind der Ferienkochkurs unter dem Titel „Gemeinsam Zeit mit Mama/Papa verbringen“ für Klein und Groß zwischen acht und 99 Jahren, das große Geowissenschaftlertreffen in der Hörschbachschlucht für Alt und Jung (Semesterschwerpunkt), „Warum gibt es Kriege?“und das Muttertagskorbflechten.

Überblick Das neue Programmheft ist in der Volkshochschule Murrhardt, Obere Schulgasse 7, erhältlich. Zudem liegt es im Rathaus, in der Stadtbücherei, im Naturparkzentrum, bei den Banken und in vielen Geschäften zum Mitnehmen aus. Bereits jetzt sind die Kurse und Veranstaltungen online. Anmelden kann man sich über die Internetseite der Volkshochschule unter https://vhs-murrhardt.de und auch per E-Mail unter info@vhs-murrhardt.de. Auf der Homepage findet sich gleich auf der Startseite ein Link, über den sich das Programmheft mit allen Terminen und Veranstaltungsorten herunterladen lässt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2023, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Von Familienstreit und Machtkämpfen

Historiker Ortwin Köhler zeichnet in seinem Volkshochschulvortrag über die Karolinger ein facettenreiches Bild von der Politik, den Lebens-, Sozial- und Gesellschaftsverhältnissen im frühmittelalterlichen West- und Mitteleuropa.

Murrhardt und Umgebung

Auf dem portugiesischen Jakobsweg

Herbert Soukopp aus Welzheim berichtet bei seinem Vortrag im Zimmertheater der Volkshochschule Murrhardt über seine Tour, die als bereits erfahrener Pilger auf sich nimmt. Zwar hat er mit dem nassen Frühjahrswetter zu kämpfen, wird aber mit blühenden Landschaften belohnt.

Murrhardt und Umgebung

Jonglieren mit DNA und englischen Vokabeln

Im Heinrich-von-Zügel-Gymnasium Murrhardt ist der bilinguale Zug in seinem dritten Jahr. Für die Neuntklässler, die sich für ihn entschieden haben, heißt das, im Biologieunterricht möglichst selbstverständlich und unverkrampft mit den englischen Fachbegriffen umzugehen.