Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TVM-Leichtathleten überzeugen

Gute Leistungen der TVM-Nachwuchssportler beim Mannschaftswettkampf in Winterbach

Die Nachwuchsleichtathleten des TV Murrhardt zeigten beim Mannschaftsmehrkampf in Winterbach gute Leistungen. Dementsprechend zufrieden zeigten sich die Sportler. Auch die Trainer Vanessa Baumgarten und OliverWeiser waren zuversichtlich.

Trainerin Vanessa Baumgarten freut sich mit den U-8-Leichtathleten. Foto: privat

Trainerin Vanessa Baumgarten freut sich mit den U-8-Leichtathleten. Foto: privat

Von Oliver Weiser

Beim Mannschaftsmehrkampf in Winterbach machte Trainerin Vanessa Baumgarten vom TV Murrhardt mit der Altersgruppe U 8 den Anfang. Die jungen Sportler mussten sich in den Disziplinen 30-Meter-Slalomlauf, Weitsprung in Zonen, Einbein-Hüpfer-Staffel und Schlagwurf mit Sandsäcken beweisen. Die Murrhardter Mannschaft erreichte mit dem sechsten Platz unter neun Vertretungen ihr bisher bestes Resultat in dieser Saison.

Weiter ging es mit der Altersgruppe U 12. Hier bestand der Wettbewerb aus folgenden Disziplinen: Zweimal 50-Meter-Sprints aus dem Startblock, Stabweitsprung, Medizinballstoßen, Wechselsprünge und 30-Meter-Hindernisstaffel über Hürden. Trotz der Startgemeinschaft der Murrhardter Athleten mit der SV Remshalden konnte die Mindestanzahl von sechs Sportlern pro Mannschaft nicht erfüllt werden. Das Team des TV Murrhardt und der SV Remshalden wurde somit auf Platz neun unter neun Mannschaften gewertet.

Trainer Oliver Weiser war trotzdem mit den Leistungen seiner drei Athletinnen Lena Wengert, Lea Wößner und Maya Weiser (die aufgrund vieler Absagen für den Wettkampf aktiviert wurde – trainiert bereits bei der U 14) zufrieden. Lea Wößner wusste vor allem bei den Koordinationssprüngen (sogenannte Wechselsprünge im vorgegebenen Rhythmus) zu gefallen. In beiden Durchgängen zeigte sie eindrucksvoll, wie präzise und schnell sie die Wechselsprünge ausführen kann. Maya Weiser stellte in beiden Sprints und vor allem beim Stabsprung ihr Können unter Beweis. Beim Stabsprung gelangen ihr drei konstant gute Sprünge in Zone 12.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!