Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Züchter punkten mit ihren Tieren

Kleintierfans bewundern zahlreiche Prachtexemplare von Kaninchen, Geflügel und Tauben bei der Lokalschau des Geflügel- und Kaninchenzuchtvereins Murrhardt auf der Stadthallenterrasse. Die Mitglieder spüren aber auch die schwierige Lage nach so langer Durststrecke.

Einer der preiswürdigen Gesellen: das Kaninchen der Rasse Deilenaar von Wolfgang Hess. Foto: Elisabeth Klaper

Einer der preiswürdigen Gesellen: das Kaninchen der Rasse Deilenaar von Wolfgang Hess. Foto: Elisabeth Klaper

Von Elisabeth Klaper

Murrhardt. Allen Krisen zum Trotz sind den Züchterinnen und Züchtern des Geflügel- und Kaninchenzuchtvereins wieder viele hervorragende Zuchtergebnisse gelungen. Die heuer nur am Sonntag geöffnete Lokalschau lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf die Stadthallenterrasse. Dort konnten sie prächtige Kaninchenwonneproppen in diversen Fellnuancen, stolze Hähne und Hennen in einer Vielzahl unterschiedlicher Farbschattierungen sowie Tauben mit reizvoll changierenden Federkleidern bewundern.

Eine Besonderheit war die Niederländische Schönheitsbrieftaube von Züchter Thomas Kugler. Sie unterscheidet sich von anderen, eher zierlich wirkenden Taubenrassen durch ihren mittelgroßen, kräftigen und horizontal kurzen Körper. Auffällig sind auch ihr harmonisch wirkender, ellipsenförmig gerundeter Kopf und die etwas längere Stirn. Sie verläuft in einer ununterbrochenen Bogenlinie von der Schnabelspitze bis zum Hinterkopf. „Die Qualität der Tiere ist weiterhin sehr gut“, freut sich Vorsitzender Wolfgang Hess. „Die Züchter präsentieren ihre Tiere auch auf großen Ausstellungen wie der Landesschau im Dezember und hoffen auf ähnlich gute Beurteilungen.“

Nach drei Jahren ohne Einnahmen

lebt der Verein von den Rücklagen

Die Preisrichter Kurt Schoch aus Wolfschlugen und Dieter Eisele aus Unterensingen für Kaninchen sowie Siegfried Kauffmann aus Bartholomä-Zang für Geflügel und Tauben konnten wieder sehr hohe Punktzahlen vergeben. Auch der Kreisvorstand der Kleintierzüchter überzeugte sich von der erfolgreichen Arbeit des Murrhardter Geflügel- und Kaninchenzüchtervereins.

Allerdings haben die Coronapandemie und die aktuelle Krise Verein und Mitglieder in eine schwierige Situation versetzt. „2020 war keine Lokalschau möglich, 2021 nur mit einem Angebot für Essen zum Mitnehmen, und in diesem Jahr können wir nicht wie üblich unsere Spezialitäten anbieten, denn die Küche in der Stadthalle wird momentan umgebaut und erneuert. Folglich haben wir jetzt drei Jahre hintereinander kaum Einnahmen. Darum leben wir momentan von den Rücklagen“, schildert Wolfgang Hess die Problematik. Hinzu kommt, dass die Futtermittelpreise sich verdoppelt haben und die weitere Entwicklung kaum vorhersehbar ist: „Manche Futtermittelhändler hoffen, dass die Preise sich normalisieren, andere befürchten, dass sie noch weiter steigen“, berichtet der Vorsitzende. Für die Besucherinnen und Besucher der Lokalschau gab es im Foyer der Stadthalle ein kleines Bewirtungsangebot mit verschiedenen Sorten an Kuchen und Torten, Kaffee und weiteren Getränken. Das kam gut an: Etliche Gäste nutzten diese Möglichkeit, um etwas vor Ort zu genießen, aber auch, um etwas mitzunehmen.

Mitglieder erhalten bei der Leistungsschau Auszeichnungen für ihre Tiere auf Vereins- und Landesverbandsebene

Vereinsmeister Bei der Prämierung der Zuchttiere gab es für die Kategorie Vereinsmeister 2022 Auszeichnungen in den verschiedenen Sparten. Bei den Kaninchen kam Wilhelm Wolf mit Großsilber, hell, auf Platz eins, Waldemar Dietrich hat mit Wiener, blau, den zweiten Platz geholt und Wolfgang Hess mit Deilenaar, braun, den dritten Platz belegt. Die Sparte Geflügel führte Wilhelm Wolf mit Amrocks, gestreift, an, die zweite Position belegte Michael Guszmann mit Zwerg-New Hampshire und auf Platz drei kam Ralf Fiedler mit Zwerg-Paduaner, chamois. Bei den Tauben machte Thomas Kugler mit seiner Niederländischen Schönheitsbrieftaube den ersten Platz, außerdem holte er sich mit der Giant Homer nicht nur den zweiten, sondern mit dem Deutschen Modeneser, rot, auch noch den dritten Platz.

Landesverbandsehrenpreise Bei der Prämierung auf Landesverbandsebene wurden auch Ehrenpreise vergeben: in der Sparte Kaninchen an Wilhelm Wolf mit Großsilber, hell, an Waldemar Dietrich mit Wiener, blau, an Wolfgang Hess mit Deilenaar, braun, sowie an Manfred Karpf mit dem Deutschen Kleinwidder, grau. Bei der Sparte Geflügel ausgezeichnet worden sind Wilhelm Wolf mit Amrocks, gestreift, Wolfgang Hess mit Zwerg-Australorps, schwarz, und Michael Guszmann mit Zwerg-New Hampshire. In der Sparte Tauben hat Thomas Kugler mit seiner Niederländischen Schönheitsbrieftaube ebenfalls gepunktet.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Mit der Skigymnastik topfit in die nächste Saison

Die kommende Skisaison steht vor der Tür, die nächste Ausfahrt ist schon gebucht, dann wäre es jetzt eigentlich Zeit für die richtige Vorbereitung: Skigymnastik. Sie verringert die Verletzungsgefahr, senkt die Anfälligkeit für Muskelkater und steigert die Sicherheit auf der Piste.

Murrhardt und Umgebung

Begegnungscafé und Fundgrube funken SOS

Die zwei Murrhardter Einrichtungen, die vor allem Menschen in schwierigen Lebenssituationen Raum und Unterstützung bieten wollen, sind mit der Coronakrise ins Minus gerutscht. Nun stellt sich die Frage, ob der Betrieb durch neue Ehrenamtliche gestützt und aufrechterhalten werden kann.