Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lediglich ein Punkt gegen das Schlusslicht

Die Fußballer der TSG Backnang müssen weiter auf ihren ersten Heimsieg in der aktuellen Oberliga-Saison warten. Gegen den bisher noch punktlosen SV Oberachern reichte es der Etzwiesenelf im Nachholspiel nur zu einem enttäuschenden 1:1.

Niklas Pollex (Dritter von links) hat die TSG-Fußballer in der 26. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Niklas Pollex (Dritter von links) hat die TSG-Fußballer in der 26. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Foto: T. Sellmaier

Von Dieter Gall

Auch im vierten Heimspiel der Saison musste sich die Elf von Trainer Holger Ludwig mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Allerdings konnten sich die TSG-Anhänger mit den Unentschieden gegen die Titelfavoriten aus Freiberg, Stuttgart und Ravensburg arrangieren, aber gegen das bisher noch punktlose Schlusslicht aus Oberachern hatten sich die Gastgeber mehr ausgerechnet. Es war gestern Abend für die Roten auch viel mehr drin gewesen als der eine Zähler.

Der TSG-Coach schenkte derselben Formation sein Vertrauen, die sich schon gegen Ravensburg ein 1:1 erkämpft hatte. In den ersten zehn Minuten gaben die Gäste aus Oberachern noch mächtig Gas, aber danach hatten die Hausherren das Geschehen auf dem Platz fest im Griff. Ein Kopfballtor von Mario Marinic (10.) wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Nach einer Viertelstunde lupfte Niklas Pollex die Kugel von der Strafraumgrenze über den Querbalken. Drei Minuten später verpasste Loris Maier nach einem Querpass des starken Niklas Kalafatis aus sechs Metern den Führungstreffer. Die Gastgeber waren nah dran an einem Tor. Doch es dauerte bis zur 26. Minute, ehe Pollex aus 16 Metern unhaltbar zum 1:0 ins Gäste-Gehäuse traf. Vier Minuten später hatte Loris Maier aus kurzer Distanz die Riesenchance zu erhöhen, doch die Kugel flog am Ziel vorbei. Es war zum Haareraufen. Die Backnanger hatten Ball und Gegner im Griff, erspielten sich eine Reihe guter Möglichkeiten, aber das Runde wollte einfach nicht mehr ins Eckige.

1:1 der TSG-Fußballer gegen Oberachern
Die Fußballer der TSG Backnang haben im Oberliga-Heimspiel gegen den SV Oberachern ein 1:1 erzielt. Die Highlights von der Nachholpartie sind hier im BKZ-Video zu sehen.

So richtig bedient waren die TSG-Anhänger in der 39. Minute. Aus heiterem Himmel gelang Nico Huber nach einem Aussetzer in der Backnanger Hintermannschaft der Ausgleich. Mit betretenen Mienen ging es für die Schützlinge von Holger Ludwig zum Pausentee.

Mit viel Engagement bliesen die Platzherren in der zweiten Hälfte zum Angriff. Loris Maier machte den Anfang, doch in der 50. Minute drosch er den Ball aus zehn Metern über den Kasten. Die beste Chance zum erneuten Führungstreffer hatte fünf Minuten später Mario Marinic. Nach glänzender Vorarbeit von Loris Maier brauchte der TSG-Torjäger zum Abschluss eigentlich nur noch den Fuß hinzuhalten, doch aus fünf Metern knallte er das Leder über den Querbalken. Ungläubiges Kopfschütteln machte sich unter den TSG-Fans breit. Es war zum Verzweifeln, denn nach einer Stunde prallte ein Schuss von Kalafatis an den rechten Pfosten des Gästetores. In der Folge lief der Etzwiesenelf zusehends die Zeit weg. Marinic hatte in der 67. Minute noch einmal eine gute Chance, die abermals vergeben wurde. Eine Viertelstunde vor Schluss hätte es im Kasten der Hausherren beinahe geklingelt, aber Torhüter Marcel Knauß klärte spektakulär gegen den durchgebrochenen Rayan Ghrieb.

Alle Bemühungen der Mitstreiter um Backnangs Kapitän Oguzhan Biyik blieben letztlich umsonst. Die Gastgeber mussten sich einmal mehr fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor gefallen lassen. An Kampf- und Einsatzwillen hat es den Backnangern sicher nicht gemangelt und spielerisch waren die Roten ihrem Gegner klar überlegen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt Sport

Beruf als Ausgleich zum Spitzensport

Karrieren abseits des Sports (7): Katharina Menz konnte sich als Judoka für die Olympischen Spiele qualifizieren. Neben dem Sport studiert sie und arbeitet als Werkstudentin bei Daimler. Wie die Backnangerin das alles im Alltag verbindet.

Murrhardt Sport

SG freut sich, dass es nun weitergeht

Die Fußballer aus Großaspach sind froh, dass in der Regionalliga ab dem 11. Dezember wieder gespielt wird. Trainer Hans-Jürgen Boysen sieht allerdings ein knackiges Programm mit vielen englischen Wochen vor seinen Schützlingen.

Murrhardt Sport

Markus Lang verlässt die SG Sonnenhof

Zunächst Wunschkandidat und kurze Zeit später ist es schon perfekt: Der 44-Jährige hört als Coach der A-Jugend bei der SG Sonnenhof Großaspach auf und übernimmt den Trainerposten beim Fußball-Oberligisten FSV 08 Bissingen, dem Ligarivalen der TSG Backnang.