Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Murrhardt im Ratefieber

Die Walterichstadt ist beim Stadt-Land-Quiz des SWR mit von der Partie und tritt gegen das rheinland-pfälzische Annweiler am Trifels an. In dem Wissensduell werden neben zwei Stadtpaten, die als Experten fungieren, ganz spontan Menschen vor Ort miteinbezogen.

Auftakt für die beiden Stadtpaten Dieter Seitz (Zweiter von links) und Christian Schweizer (rechts). Sie bekommen das Bilderrätsel im Carl-Schweizer-Museum ausgehändigt. Moderator Jens Hübschen (links) hat sich vorab mit dem SWR-Team ein Motiv in der Walterichstadt ausgeguckt, von dem aber nur ein Detail auf dem Ausdruck zu sehen ist und das es nun zu erraten gilt. Fotos: J. Fiedler

© Jörg Fiedler

Auftakt für die beiden Stadtpaten Dieter Seitz (Zweiter von links) und Christian Schweizer (rechts). Sie bekommen das Bilderrätsel im Carl-Schweizer-Museum ausgehändigt. Moderator Jens Hübschen (links) hat sich vorab mit dem SWR-Team ein Motiv in der Walterichstadt ausgeguckt, von dem aber nur ein Detail auf dem Ausdruck zu sehen ist und das es nun zu erraten gilt. Fotos: J. Fiedler

Von Christine Schick

Murrhardt. Christian Schweizer hat die Türen des Carl-Schweizer-Museums bereits geöffnet, damit sich das Kamerateam des SWR inklusive Jens Hübschen, der durch das Rateduell führt, umsehen kann. Es ist eine achtköpfige Crew, die Aufnahmen fürs Stadt-Land-Quiz in Murrhardt macht. Auch Revierförster Dieter Seitz steht bereit und wird vom Tontechniker genau wie Christian Schweizer mit einem Ansteckmikro versorgt. Die beiden hat Bürgermeister Armin Mößner als Stadtpaten vorgeschlagen. Der Leiter des Carl-Schweizer-Museums bringt sein umfangreiches Wissen zu Natur und Historie der Region ein, Dieter Seitz kann als Fachmann in Sachen Wald punkten. „Es lag nahe, die beiden anzusprechen“, sagt Armin Mößner. Dazu sollte man auch wissen, dass das Städteduell zwischen Murrhardt und Annweiler am Trifels sich mit dem Thema Waldleben befassen wird.

Eingeleitet wird der Wettstreit mit einem Bilderrätsel, bei dem neben den Paten auch der Bürgermeister und möglichst viele Helfer beziehungsweise Tippgeber eingebunden werden. Im Vorfeld hat sich das SWR-Team irgendwo in der Stadt ein Motiv ausgesucht und abfotografiert, das es zu erraten gilt. Gezeigt wird aber nur ein ganz kleiner Ausschnitt. Es ist erlaubt, den über Netz und soziale Medien zu teilen. „Wir werden uns genauso dahinterklemmen, falls es ein Motiv beispielsweise in den Teilorten ist, auch telefonieren und die Drähte heiß laufen lassen“, sagt Mößner.

Die Übergabe des Bildrätsels an die beiden Stadtpaten mit Jens Hübschen im Museum ist in eine Kulisse eingebettet, die thematisch und visuell Anknüpfungspunkte bietet. Christian Schweizer kann auf die Wichtigkeit der Artenvielfalt und des Erlebens der echten Relationen eines präparierten Tieres verweisen, Dieter Seitz auf die Arten, die heute präsent sind, und eine Arbeit in einem Waldgebiet, das ganz nah an die Stadt heranreicht. Der Moderator macht klar: Um das Detailbild zu finden, sind maximal fünf Stunden Zeit, wenn es gelingt, winken 200 Punkte. „Sollte es schwer werden, kann ich auch einen Tipp geben, aber der kostet 50 Punkte“, sagt er. Die beiden Stadtpaten starten ihre Suche, begleitet von einem Kameramann, Armin Mößner und Thomas Zeeb erhalten einen Stick, um die Infokanäle zu bespielen und Mithelfer in ganz Murrhardt zu finden.

Das SWR-Team macht sich indes auf einen Rundgang, um Bilder und Szenen in der Stadt und Umgebung genauso wie weitere Mitspieler einzufangen. Jens Hübschen geht spontan auf Einzelne zu, um je zwei Ratefreiwillige für eine Spielrunde zu finden. Charmant erkundigt er sich fast nebenbei, wie es mit dem Verhältnis zum Quizthema Waldleben bestellt ist. Sind die einen, beispielsweise zwei junge Erwachsene mit ausgefallener Haar- und Barttracht entspannt bei der Sache, heißt es für Hübschen bei anderen auch schon mal sanft Überzeugungsarbeit zu leisten, um sie für eine zugegebenermaßen sehr spontane Mitmachrunde zu gewinnen. Ein Ehepaar, das in einem Haus in der Nähe des Stadtgartens lebt, lässt sich in diesem Sinne umgarnen und gibt alles, um richtige von falschen Behauptungen rund ums Thema zu trennen. Dabei streut Jens Hübschen immer mal wieder ein, gegen wen die Murrhardter denn da antreten. „Annweiler liegt in Rheinland-Pfalz, auf der Burg Trifels war einst König Richard Löwenherz inhaftiert“, erzählt er den beiden. Am Toto-Lotto-Lädle in der Nähe der Walterichschule findet sich das nächste Duo. Es befasst sich mit einem Bilderrätsel zu einer bekannten Persönlichkeit, die in näherem oder loserem Zusammenhang mit dem Thema steht. Bei einer Begegnung mit einem Paar erfährt der Moderator selbst etwas über Lamas, die die beiden zu ihren geführten Wanderungen durch den Schwäbisch-Fränkischen Wald mitnehmen. Im Gegenzug tüfteln sie an der Zuordnung von Pflanzen- und Tierarten. Nicht weit entfernt am unteren Stadttor arbeitet sich ein weiteres Duo an einem Wissenspuzzle zu verschiedenen Waldlandschaften ab. Auch das letzte, spontan rekrutierte generationsübergreifende Frauenteam ist eifrig bei der Sache – einem Rätsel, bei dem Einzelelemente wie Zeichen und Bilder zu einem Gesamtbegriff zusammengesetzt werden müssen.

Für das Finale geht es nochmals ins Carl-Schweizer-Museum. Neben der Frage, ob die Stadt das Bilderrätsel auflösen konnte, heißt es für die Paten, in einer Schnellraterunde mit Jens Hübschen einen Endspurt hinzulegen. Ohne zu viel zu verraten: Das Duell zwischen den beiden Städten bleibt bis zum Schluss richtig spannend.

Existiert wirklich eine Bundeswaldinventur und was ist eigentlich ein kriechender Günsel? Beim Quiz werden die Menschen vor Ort eingebunden und tüfteln an Wissensaufgaben und Rätseln, um Punkte fürs Quiz zu sammeln.

© Jörg Fiedler

Existiert wirklich eine Bundeswaldinventur und was ist eigentlich ein kriechender Günsel? Beim Quiz werden die Menschen vor Ort eingebunden und tüfteln an Wissensaufgaben und Rätseln, um Punkte fürs Quiz zu sammeln.

Das Duell läuft am 2. Oktober

Der Kontrahent Das rheinland-pfälzische Annweiler am Trifels liegt im Landkreis Südliche Weinstraße und im südlichen Pfälzerwald. Die Stadt ist stark von der Forstwirtschaft geprägt. Innerhalb der Exklave (isoliertes Areal) in der Frankenweide, die die Stadt 1304 von Albrecht von Habsburg geschenkt bekam, liegt das Forsthaus Annweiler. Die Stadt ist auch Forstamtssitz. Der Luftkurort hat rund 7000 Einwohner. 2005 wurde das Richard-Löwenherz-Fest ins Leben gerufen, das sich als Mittelaltermarkt und -spektakel etabliert hat.

Die Sendung Das Städteduell zwischen Murrhardt und Annweiler am Trifels ist am Samstag, 2. Oktober, im SWR-Fernsehen zu sehen. Es wird um 18.45 Uhr ausgestrahlt. Bisherige Sendungen finden sich im Netz unter https://tinyurl.com/ft2a7eap.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Mobile Gesundheitsdaten – noch in Arbeit

Seit Juli können Versicherte gesetzlicher Krankenkassen sich ihre elektronische Akte beim Arzt mit Gesundheitsdaten wie Befunden, Diagnosen und Behandlungsberichten bestücken lassen. Die Nachfrage scheint äußerst gering. Ärzte kritisieren vor allem den Zeitpunkt der Einführung.

Murrhardt und Umgebung

Im Dienste der heimischen Früchte

Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Murrhardt blickt mittlerweile auf eine 100-jährige Geschichte zurück. Da 2020 kein gutes Jahr zum Feiern war, wird das Jubiläum nun am kommenden Samstag nachgeholt.

Murrhardt und Umgebung

Das mittelalterliche Burgfest ist zurück

Der Verein Kulturschock mit Sitz in Murrhardt macht Stettenfels regelmäßig zum Eldorado für Mittelalter- und Geschichtsfans. Nach coronabedingter Pause wagen die Mitstreiter nun einen Neuanfang – mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept.