Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Musikpreis geht alternative Wege

Junge Talente können zwar nicht live spielen, sich aber mit aufgenommenen Stücken bewerben.

Früher haben die Teilnehmer vor der Jury gespielt – wie hier Konstantina Bostinatou 2019 auf der Pedalharfe. Jetzt heißt es, die Stücke vorher aufzunehmen. Archivfoto: E. Klaper

Früher haben die Teilnehmer vor der Jury gespielt – wie hier Konstantina Bostinatou 2019 auf der Pedalharfe. Jetzt heißt es, die Stücke vorher aufzunehmen. Archivfoto: E. Klaper

MURRHARDT (pm). Der 20. Musikpreis Murrhardt findet dieses Jahr unter besonderen Bedingungen statt – aufgrund der Pandemie können die Teilnehmer diesmal nicht live vorspielen, sondern müssen sich mit aufgenommenen Stücken bewerben. Mit diesen stellen sich die jungen Musiker der fachkundigen Jury am Samstag, 20. März, beim Musikpreis, der in diesem Jahr in seine 20. Runde geht. Anmeldeschluss ist der 26. Februar. Anmeldeformulare und die Ausschreibung gibt es ab sofort auf der Internetseite der Stadt Murrhardt (www.murrhardt.de) und per Post auf telefonische Anforderung unter der Nummer 07192/213-222 beim Kulturbüro, wie die Stadtverwaltung informiert. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer Unterricht an einer öffentlichen Musikschule oder bei einem Privatlehrer in Murrhardt erhalten oder in der Walterichstadt wohnen beziehungsweise eine öffentliche Schule in Murrhardt besuchen. Zu den besonderen Bedingungen des Wertungsspiels beziehungsweise Wettbewerbs heißt es weiter: Die Teilnehmer müssen vorab – bis zum 12. März – ihre Wettbewerbsstücke auf einem Stick einsenden oder unter www.wetransfer.com für die E-MailAdresse kultur@murrhardt.de bereitstellen. Die Jury wird sich dann die Einsendungen anhören und die Wertungen vornehmen. Der Vortrag der Wettbewerbsstücke findet so coronagerecht ohne Publikum statt. Das Preisträgerkonzert wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Murrhardter Musikpreis hat sich im Lauf der Jahre zu einer festen Einrichtung entwickelt, die inzwischen Vorbild auch für andere Kommunen geworden ist. Die Preisträger erhalten Stipendien, die finanziell von der Stadt Murrhardt, der Volksbank Backnang eG, dem Lions Club und vielen anderen Spendern und Sponsoren ermöglicht werden. Mit dem Geld kann die weitere Ausbildung gefördert werden.

In diesem Jahr war geplant, das 20. Jubiläum dieses Wettbewerbs entsprechend zu feiern. Dies ist nun leider aufgrund der Coronakrise nicht möglich, heißt es weiter in der Pressenotiz. Dennoch will die Stadt Murrhardt den jungen Musikern die Gelegenheit geben, ihren Leistungsstand von einer fachkundigen Jury prüfen zu lassen und damit auch entsprechende Stipendien zu erlangen. Im Moment haben die jungen Talente keine Möglichkeit, ihr Können einem entsprechenden Publikum zu präsentieren. Für umso wichtiger halten es deshalb die Veranstalter, dass wenigstens dieser Wettbewerb stattfinden kann, um den jungen Talenten die entsprechende Motivation zum Weitermachen zu geben.

Die Durchführung des Wettbewerbs liegt in den Händen der Stadt Murrhardt. Weitere Infos gibt es beim Amt für Wirtschaft, Kultur und Tourismus, Telefon 07192/213-222.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

So erleben Familien den Distanzunterricht

Wie andere Schulen blickt das Heinrich-von-Zügel-Gymnasium – wenn auch mit Unterbrechungen – auf knapp ein Jahr Homeschooling. Ein Gespräch mit Lehrern, Eltern und Schülern vermittelt Eindrücke von Chancen und Risiken, guten Bedingungen und Hilfen.

Murrhardt und Umgebung

Coronaausbruch im Eulenhöfle

Murrhardter Heim für psychisch Kranke hat 32 positiv getestete Bewohner zu beklagen, zudem sind zwölf Mitarbeiter betroffen. Laut Einrichtung sind die Verläufe bei den Infizierten aber eher leicht bis hin zur Symptomfreiheit.