Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Premiere: Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Die Stadt Murrhardt veranstaltet am Sonntag, 3. Oktober, 11 bis 18 Uhr eine überschaubarere Version mit coronagerecht verteilten Ständen, um eine Alternative zum ausgefallenen Naturparkmarkt zu bieten.

Der Herbst bringt bunte Farben und die Walterichstadt nutzt den goldenen Oktober für einen Markt. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Der Herbst bringt bunte Farben und die Walterichstadt nutzt den goldenen Oktober für einen Markt. Foto: A. Becher

Murrhardt. Der Naturpark hatte vor einigen Monaten bereits alle geplanten Märkte fürs Jahr abgesagt. Bürgermeister Armin Mößner, gleichzeitig Vorsitzender des Naturparkvereins, erinnert daran, dass dabei die erfahrungsgemäß hohen Besucherzahlen eine Rolle gespielt hätten, aber auch die Schwierigkeit, vor dem Hintergrund von Corona die entsprechenden Vorkehrungen und Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen. „Die Innenstadt hat zu viele Zugänge. Eine Abschrankung und Kontrolle ist logistisch nicht möglich. Daher haben wir uns für den Herbstmarkt entschieden, der nicht so weitreichend beworben wird wie die Naturparkmärkte und auch deutlich weniger Marktstände hat, aber dennoch einen verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt ermöglicht“, erläutert Mößner. Die Stadt nutzt neben dem Marktplatz auch die Fußgängerzone und den Klosterhof, um zwischen den Ständen möglichst viel Abstand halten zu können. So wolle man sich vorsichtig ans Thema herantasten. Welche Regeln gelten denn dann für den Zugang zu Markt und Angeboten? Nach der Coronaverordnung des Landes kann bei dieser Größe auf Zugangsregeln verzichtet werden, erklärt Mößner. Und die weit auseinandergezogene Aufstellung der Stände soll Menschenansammlungen verhindern. Im Einzelhandel gelten die Regeln wie unter der Woche auch. Bürgermeister Mößner ist froh, dass solche Aktionen in entsprechendem Rahmen wieder möglich sind, und erhofft sich wie auch die mitwirkenden Händler und Beschicker Impulse für die Innenstadt.

Der erste Herbstmarkt in Murrhardt am Sonntag, 3. Oktober, startet um 11 Uhr, der Einzelhandel öffnet um 13 Uhr und das gemeinsame Ende ist für 18 Uhr vorgesehen. Auf den besagten Plätzen präsentieren Direktvermarkter und Kunsthandwerker ihre Waren. Die Palette reicht von Räuberlinsen über Ziegenkäse, Gin und Liköre, Holzarbeiten, Gestricktes und Genähtes bis hin zu Bürsten, handgeschöpften Seifen, süßen Spezialitäten und Chilisoßen.

Die Geschäfte am Marktplatz, in der Fußgängerzone und Innenstadt laden zum entspannten Stöbern und Einkaufen ein, genauso wie das BücherABC und Mitstreiter in den Murrarkaden. Zudem gibt es in der Innenstadt ein Rahmenprogramm: Bastelangebote für Kinder, ein Glücksrad, ein Kinderkarussell und Alpakas, die bestaunt werden können. Die Pilzberatung öffnet für Sammler im Naturparkzentrum, wo Beate Siegel und Manfred Klitzner die Funde unter die Lupe nehmen. Die Oldtimerfreunde Großerlach zeigen einige ihrer alten Schmuckstücke im Klosterhof, und für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch können sich die Besucher einen Gallowayburger oder Veggieburger zum Mitnehmen besorgen. Zwischen 14 und 15 Uhr sind die „Models on the road“ beim Modehaus Bachmann unterwegs, um neue Trends zu präsentieren, und das Carl-Schweizer-Museum hat bei freiem Eintritt geöffnet. Dort finden von 11 bis 16 Uhr Führungen durch alle Abteilungen statt, und es können die Schau zur Tier- und Pflanzenwelt, zu europäischen Biotopen, Biodiversität und Erdgeschichte und Funde aus der Stadt- und Klostergeschichte sowie zur römischen Vergangenheit kennengelernt werden. Auch besteht die Möglichkeit, die einstige Grenze des römischen Weltreichs, den Limes, auf einem virtuellen Streifzug zu erkunden.

Weitere Infos zu den Angeboten des Carl-Schweizer-Museums im Netz unter www.carl-schweizer-museum.de. Ein Überblick zu Aktionen und Beschickern des Herbstmarkts findet sich unter www.murrhardt.de/herbstmarkt. cs/pm

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Hochwasserschutz ist nichts für Ungeduldige

Es ist wieder einmal ruhig um den Bau des Rückhaltebeckens Gaab geworden, im Verfahren der Planfeststellung sind noch Punkte wie Ausgleichsmaßnahmen und Umsiedlung einer Schmetterlingsart abzuklären. Murrhardt will den innerörtlichen Schutz möglichst parallel planen.

Murrhardt und Umgebung

Anekdoten und Legenden, Liebe und Sex

Das Trio „Pariser Flair“ erinnert an „Madame Piaf“, nimmt bei seinem Konzertabend in der Murrhardter Festhalle vor allem die Beziehungen der Diva in den Blick und reiht viele berühmte Chansons wie an einer Perlenkette auf.

Murrhardt und Umgebung

Eine Einladung zur Begegnung und Erkundung

Der Arbeitskreis christlicher Kirchen Murrhardt veranstaltet in rund anderthalb Wochen einen Abend der offenen Gotteshäuser. Vier Gemeinden präsentieren sich und die Gebäude und möchten mit dieser coronagerechten Form an die bisherige Arbeit anknüpfen.