Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tierische Abenteuer auf dem Wacholderhof

Drittklässler der Walterichschule Murrhardt haben bei ihrer Exkursion Bekanntschaft mit Kühen, Hasen und Ziegen gemacht.

Begegnung mit einem flauschigen Vertreter...

Begegnung mit einem flauschigen Vertreter...

MURRHARDT (red). Aika und Allesio gehen in die 3. Klasse in der Walterichschule Murrhardt. Vor einiger Zeit haben sie mit ihren Klassenkameraden dem Wacholderhof bei Steinberg einen Besuch abgestattet. In einem Bericht an unsere Zeitung haben sie festgehalten, was sie an dem Tag alles erlebt haben und sie beeindruckt hat. Zunächst ging es durch den Regen zu ihrem Zielort, dem Wacholderhof, um die Tiere dort ein wenig kennenzulernen und später auch Pizza zu backen. „Wir haben unsere Klasse in Gruppen geteilt. Am Anfang waren wir bei den Schafen und haben ihnen Heu gegeben“, schreiben die beiden. Dabei landete das eine oder andere Heubündelchen auch auf dem Kopf der Tiere. Im Anschluss ging es zu den Ponys Pipo und Maya. „Wir durften Pipo und Maya sogar striegeln. Luis und Alessio haben Pipo sehr sauber geputzt.“ Dann besuchten die Kinder die Kühe. Auch sie bekamen Heu von den jungen Gästen, Mitarbeiter haben ihnen zudem das spezielle Futter gezeigt. Zu den Begegnungen gehörte auch die Erfahrung, dass die Mitgeschöpfe manchmal etwas ungewohnt und widerborstig reagieren können. Die Kühe beispielsweise haben den Kindern das Futter mit ihrer rauen Zunge aus der Hand geschleckt, was sie doch als etwas schmerzhaft empfanden. Und dann musste Delian feststellen, dass ein Hase wohl mit irgendetwas nicht einverstanden war, denn er hat ihn in den Finger gebissen, wie die Kinder berichten.

Schließlich ging es ans Pizzabacken, für die fleißig Paprika geschnitten wurde. Den jungen Gästen hat es nicht nur hervorragend geschmeckt – sie haben so gut wie alle Pizzen verspeist –, auch die Exkursion hat ihnen viel Freude gemacht. „Ich fand es schön auf dem Wacholderhof. Der Ausflug hat mir so gefallen, dass ich ihn nie vergessen werde“, heißt es im Bericht der Walterichschüler.

...und Annäherung über Futtergaben. Fotos: privat

...und Annäherung über Futtergaben. Fotos: privat

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Stadt kommt noch ohne Kredit aus

Für Murrhardt stehen in den kommenden Jahren mit Breitbandausbau, Hochwasserschutz und Turnhallenneubau finanziell gewichtige Projekte an. Durch Zuschüsse und ein fast ausgeglichenes Verwaltungsgeschäft sieht es beim Haushalt 2021 trotzdem nicht kritisch aus.

Murrhardt und Umgebung

Baustein zu Prophylaxe und Entlastung

Schnelltests helfen, Infektionen abzuklären. Auch in der Villa Riesberg, einem Murrhardter Heim für Menschen mit psychischen Erkrankungen, sind sie nun möglich. Dort können sich Mitarbeiter, Bewohner und Besucher testen lassen.