Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Von grünen Männla und polizeilich gesuchten Ufos

Backnanger Theatergruppe d’Mauldäschla sorgt im Murrhardter Schumm-Forum für beste Unterhaltung

Tolltes, eingespieltes Team: Die Theatergruppe d’Mauldäschla Foto: privat

Tolltes, eingespieltes Team: Die Theatergruppe d’Mauldäschla Foto: privat

MURRHARDT (pm). Es ist gerade mal etwas mehr als eine Woche her, dass der Alltag noch in den gewohnten Bahnen verlief. Davon zeugt auch der Bericht über einen besonderen Theaterauftritt: Am Samstagabend und Sonntagnachmittag präsentierte die Backnanger Theatergruppe d’Mauldäschla ihr Stück „Grüne Männla“ im gut besuchten Forum des Erich-Schumm-Stifts in Murrhardt.

Schon das fünfte Jahr in Folge, passend zum zehnjährigen Firmenbestehen der Schumm Service GmbH, sind die Backnanger Theaterleute nun schon zu Gast und strapazieren die Lachmuskeln der Murrhardter Zuschauer aufs Äußerste. Nach einer kurzen Begrüßung von Anja Akehurst, Geschäftsleitung der Schumm Service GmbH, und Marion Hettich von der Gruppe d’Mauldäschla startete das Vergnügen.

Die Hauptfiguren des Stücks sind die Polizisten Waldaberger und Motzer von der „Murrhardter Polizeistation“, die beständig unterfordert sind und an einem feuchtfröhlichen Feierabend eine Ufo-Meldung an die Bildzeitung geben. Nicht nur der Inspektor meldet sich nun an, auch die esoterisch veranlagte Ehefrau von Waldaberger taucht sofort auf der Bildfläche auf. Mit vereinten Kräften soll nun der Inspektor von der Daseinsberechtigung der Polizeistation überzeugt werden und das erfundene Ufo muss natürlich auch noch glaubhaft mit eingebaut werden. So ganz nebenbei gilt es dann noch einen Bankraub aufzuklären, der ausgerechnet von der Kindergärtnerin begangen wird.

Den Bankraub hat die Kindergärtnerin begangen

Beste Unterhaltung bot der Schlagabtausch zwischen Hannelore Waldaberger und Irmgard Motzer, Politesse und Exfrau vom Polizisten Motzer. „Die guten Sprüche – wenn man sich die alle merken könnte“, meinte eine Zuschauerin. Aber es seien einfach zu viele gewesen. Auch der Präsident des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg Ralf Michelfelder war zu Gast und amüsierte sich köstlich, wie das Schumm-Stift berichtet. Die gemütliche Atmosphäre im Schumm-Forum und das leckere Essen aus der Schumm-Küche machte den Abend beziehungsweise den Nachmittag perfekt. Natürlich werden d’Mauldäschla auch 2021 das Murrhardter Publikum wieder köstlich unterhalten, blickt das Stift voraus.

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Die Stunde der digitalen Medien

Nutzer der Stadtbücherei Murrhardt können statt vor Ort in den Bücherregalen der Onleihe stöbern, die viele Möglichkeiten bietet

Murrhardt und Umgebung

Der Fingersatz kommt per Video

Musikschule Schwäbischer Wald/Limpurger Land organisiert mit dem Kollegium verschiedene Formen medialen Ersatzunterrichts