Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Was die generationsgemischte Jury überzeugt hat

Verein für Leseförderung vergibt den Jugend-Sachbuch-Preis – Anna Reiff von der Walterichschule engagiert sich als Jurorin

Bei der Vergabe des Jugend-Sachbuch-Preises ist vor allem die Jury ungewöhnlich, bei der sich die Mitglieder in Tandems aus Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen zusammentun, um ihre Favoriten dem Gesamtgremium zu präsentieren. Foto: privat

© Matthias Stark

Bei der Vergabe des Jugend-Sachbuch-Preises ist vor allem die Jury ungewöhnlich, bei der sich die Mitglieder in Tandems aus Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen zusammentun, um ihre Favoriten dem Gesamtgremium zu präsentieren. Foto: privat

MURRHARDT (pm). Wie wird man Astronaut? Wie funktioniert unser Gehirn und wie war das in der DDR? Alles grundverschiedene Themen, die in Sachbüchern für Kinder und Jugendliche behandelt werden. Eine 70-köpfige Jury – davon die Hälfte Kinder und Jugendliche – wählte im Winter ihre Favoriten im Rahmen des Jugend-Sachbuch-Preises (JSP) 2019 aus, den der Verein für Leseförderung mit Sitz in Waiblingen veranstaltet. Bei der Experimenta in Heilbronn sind die Preisträger in fünf Kategorien mit je 1000 Euro prämiert worden – unterstützt von der Experimenta, vom Förderverein des Staatlichen Schulamts Heilbronn, dem Bücher-Café Heilbronn sowie dem Verein für Leseförderung.

In der Kategorie der Schulfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz Mint, gewann „So wirst du Astronaut“ aus dem Usborne-Verlag mit einem Vorwort von ESA-Astronaut Alexander Gerst, wie der Verein für Leseförderung in einer Pressemitteilung informiert. In der Kategorie Sachbuch plus siegte „Hörst Du den Wald?“ von Eva Wagner, erschienen im Verlag ArsEdition. Bei diesem Titel handelt es sich um ein Soundbuch mit 35 Geräuschen aus der Natur. Den Preis im Originaltitel gewann der Titel „Mein erster Zeichenkurs: Supereinfach zeichnen nach Bildern“ von Silke Janas und Anna Wagner und in der Kategorie Lizenztitel „Squishy, Schleim&Knete – Knautsch-Spielzeuge selber machen“ von Tessa Sillars-Powell, beide von der Edition Michael Fischer. In der Kategorie Sekundarstufe II wurde „Sag was! Radikal höflich gegen Rechtspopulismus argumentieren“ von Philipp Steffan, erschienen im Oetinger-Taschenbuch-Verlag, ausgezeichnet. „Weißt du, wie die Welt funktioniert?“ von Karolin Küntzel (Autor) und Kathleen Richter (Illustrator) aus dem Circon-Verlag faszinierte Anna Reiff von der Walterichschule in Murrhardt und es gelang ihr, auch die Jury von der Qualität des Bands zu überzeugen. Ihr Favorit wurde in die Top Fünf der Kategorie Mint gewählt, wie der Verein berichtet.

Als außergewöhnlich an der Jury des Jugend-Sachbuch-Preises beschreibt er die Mitarbeit von Kindern und Jugendlichen in Tandems mit Erwachsenen. Zu Letzteren gehören Experten wie Bibliothekare, Erzieher und Lehrer. Ebenfalls in Tandems tun sich Großeltern und Enkel, Eltern und Kinder oder Lehrer und Schüler beziehungsweise Kinder zusammen. Die Jurymitglieder wählten aus Neuerscheinungen des Jahres 2019 ihren Favoriten und präsentierten diesen dem Gesamtgremium. Für 2019 wurden mehr als 500 Neuerscheinungen begutachtet und von diesen 25 Bücher nominiert. Jeweils für einen Siegertitel hat sich die Jury in den fünf Kategorien entschieden. Besagte 25 beste Titel wurden in einer Broschüre vorgestellt. Diese findet sich zusammen mit weiteren Informationen zum Preis im Internet unter www.verein-fuer-lesefoerderung.de.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2020, 12:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Murrhardt und Umgebung

Unter traditionell-urigem Stern

Murreder Henderwäldler wollen als schwäbisch-alemannisch geprägte Zunft dem Landesnarrentreffen eine besondere Note verleihen